Pressen

Hersteller

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

Pressen zur Holzbearbeitung

37 Maschinen gefunden

Holzbearbeitung: Rahmenpressen, Furnierpressen & mehr

Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
FRIZ OPTIMAT mfp 20/mt/15/28 Membranpresse mit Paternoster
Quart de Poblet
0 Gebote
30.000 €
beendet
COMIL SEM Rahmenpresse
Poggiomarino (…
0 Gebote
14.000 €
beendet
WEMHÖNER Durchlaufpresse
Wadersloh
Auf Anfrage
jederzeit
VILMAR Intarsienpresse
Osimo (AN)
0 Gebote
8.000 €
beendet
OTT K-0-3017 Furnierpresse
Freiburg
1 Gebot
3.500 €
10.10.2017 10:01
MARZANI MACCHINE REGO 92 C Rahmenpresse
Cavour
0 Gebote
2.400 €
beendet
WEIMA TH 700 Brikettpresse
Duisburg
4 Gebote
2.200 €
09.10.2017 10:28
Tipp
TIKKA SV-2003 Vakuumpresse
Hanhikoski
0 Gebote
1.800 €
26.09.2017 10:15
JOOS  Furnierpresse
Duisburg
0 Gebote
1.600 €
09.10.2017 10:53
Top Lot
SERGIANI LAS-230 Durchlaufpresse
Rietberg
0 Gebote
1.500 €
28.09.2017 10:40
Rahmenpresse
Cavour (TO)
0 Gebote
1.500 €
beendet
VERDU Montagepresse
Sabadell
0 Gebote
1.500 €
nicht begonnen
HESS Rahmenpresse
Wolgast
0 Gebote
1.500 €
12.10.2017 10:10
VERDU TIFON 4 Hydraulische Rahmenpresse
San Pedro de B…
0 Gebote
1.240 €
nicht begonnen
JOFRANA H 4-25 Etagenpresse
San Pedro de B…
0 Gebote
1.200 €
nicht begonnen
VERCOM Klebepresse
San Pedro de B…
0 Gebote
1.200 €
nicht begonnen
ITALPRESSE SCF 8 Furnierpresse
Culleredo
1 Gebot
950 €
beendet
HESS Korpuspresse
Mannheim-Käfer…
0 Gebote
950 €
10.10.2017 10:15
SODE SPECIAL Hydraulische Rahmenpresse
San Pedro de B…
0 Gebote
780 €
nicht begonnen
JOOS Hydraulische Furnierpresse
Speyer
3 Gebote
700 €
06.10.2017 11:18
ORMA MACCHINE SU-FUTURA Hydraulische Rahmenpresse
San Pedro de B…
0 Gebote
650 €
nicht begonnen
MAWEG PRP Rahmenpresse
Weilheim Teck
1 Gebot
500 €
26.09.2017 10:42
Hot Lot
Rohrpresse
Tonco
27 Gebote
470 €
18.10.2017 10:17
STRONG BULL PNMO Pneumatikpresse
Lalín
3 Gebote
420 €
beendet
Tipp
MAWEG RPV Rahmenpresse
Heede (ems)
0 Gebote
250 €
28.09.2017 11:15
Tipp
Kraus Rundbogenresse
Oberasbach
0 Gebote
250 €
28.09.2017 10:49
HESS ECONOMIC Rahmenpresse
Duisburg
1 Gebot
250 €
09.10.2017 10:13
Hydraulische Presse für Türen
Culleredo
0 Gebote
230 €
beendet
Hydraulische Presse für Türen
Culleredo
0 Gebote
230 €
beendet
Hydraulische Presse für Türen
Culleredo
0 Gebote
230 €
beendet
MAWEG Rahmenpresse
Alcover
0 Gebote
190 €
beendet
HESS MOBIL Mobile Kantenpresse
Falkenberg
0 Gebote
150 €
16.10.2017 11:34
Manueller Presstisch
Le Mont-sur-La…
1 Gebot
100 €
04.10.2017 10:24
Korpuspresse
Falkenberg
0 Gebote
75 €
16.10.2017 12:20
WIDMANN KIP 250 Pneumatische Rahmenpresse
Speyer
3 Gebote
70 €
06.10.2017 11:19
Handpresse
Tonco
0 Gebote
20 €
18.10.2017 10:53
 

Newsletter

Neue Angebote in dieser Kategorie direkt per Email erhalten.

Pressen in der industriellen Holzbearbeitung

Inhaltsübersicht

  1. Pressen von Holz
    1. Anspruchsvolle Aufgaben
    2. Für jede Anwendung bereit
    3. Mehr als nur Furnier
  2. Die Pressen in der Holzverarbeitung
    1. Furniermaschinen
    2. Durchlaufpressen
    3. Etagenpressen
    4. Kantenpressen
    5. Membranpressen
    6. Verleimpressen
  3. Woraus ist beim Kauf von Pressen für die Holzbearbeitung zu achten?
  4. Hersteller von Holz-Pressen

Pressen von Holz

Pressen in der Metallbearbeitung sind weithin bekannt. Sie gehören zu den umformenden Maschinen. Unter einem Pressvorgang versteht man deshalb meistens einen Prozess, in dem ein Grundmaterial in eine Form gebogen wird.

Pressen in der Holzverarbeitung haben hingegen eine gänzlich andere Aufgabe: Statt zu den umformenden Maschinen gehören die Holzpressen zu den Beschichtungs-Maschinen. Sie dienen dazu, preiswertes Holz oder Spanplatten durch hochwertige oder technische Beschichtungen zu veredeln.

Anspruchsvolle Aufgaben


Um Holz und Spanplatten beschichten zu können, muss auf die spezifischen Besonderheiten dieses Werkstoffs Rücksicht genommen werden. Das auf Zellulose basierende Material reagiert empfindlich auf Feuchtigkeit, ist entflammbar und bricht bei zu hohem Druck leicht durch. Das macht das Pressen, vor allem aber die in der Holzwirtschaft eingesetzten Heißpress-Verfahren besonders delikat.

Bei geraden Flächen kann mit Walzen oder Presswerken noch relativ einfach eine Beschichtung auf den Holz-Grundwerkstoff aufgetragen werden. Bei ausgeprägten Konturen entlang eines Profils oder in der Fläche müssen jedoch sehr ausgeklügelte Verfahren eingesetzt werden.

Für jede Anwendung bereit


Die Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen haben sich dieser Herausforderung aber mit großem Erfolg angenommen. Die Beschichtung von preiswerten Holzwerkstoffen mit Furnieren aus Kunststoff oder Edelholz ist heute auch in der Großserie kein Problem mehr. Auch komplex geformte Profile und Korpusse können mit gleich bleibender Qualität zuverlässig beschichtet werden. Die Voraussetzung hierfür ist ein entsprechend biegsames Beschichtungsmaterial.

Mehr als nur Furnier


Das Furnier, also das zu dünnen Blättern geschälte Edelholz, ist nur eines der Materialien zur Beschichtung von Holzwerkstoffen durch Pressen. Bei vielen Anwendungen ist eine flexible und technisch hoch belastbare Beschichtung durch einen hochwertigen Kunststoff sinnvoller. Komplex geformte Deckenvertäfelungen oder Schranktüren können auch mit dem dünnsten Furnier kaum sinnvoll durchgängig beschichtet werden.

Darum hat die Industrie eine riesige Bandbreite unterschiedlicher Materialien entwickelt, die für jeden Anwendungsfall der Pressbeschichtung von Holzwerkstoffen die richtige Auswahl treffen können. Doch auch für die Konstruktion der Korpusse selbst werden in der Holzindustrie Pressen eingesetzt.

Die Pressen in der Holzverarbeitung

Furniermaschinen


Der Großteil der Pressen in der Holzverarbeitung sind die verschiedenen Arten von Furnierpressen. Unter diesem Oberbegriff sind alle Maschinen zusammen gefasst, die Furniere oder dem Furnier ähnliche Beschichtungsmaterialien auf ein Werkstück aus Holz oder Pressspan pressen können.

Durchlaufpressen


Durchlaufpressen sind in der Spanplattenindustrie im Einsatz. Sie pressen die Beschichtungsstoffe auf die vorgefertigten Spanplatten kontinuierlich im Durchlauf. Dazu setzen diese Maschinen Heißwalzen ein, mit denen die Platten während dem Durchlauf durch die Maschine mit dem Grundkörper fest verbunden werden.

Durchlaufpressen sind Produktionsmaschinen für hohe Stückzahlen und arbeiten ideal, wenn sie lange das Gleiche produzieren können.

Etagenpressen


Etagenpressen sind die kleineren Varianten der Durchlaufpressen. Sie dienen ebenfalls dazu, Spanplatten mit Furnieren zu beschichten. Anders als die großen Heißwalz-Pressen können auf Etagenpressen nur kleinere Mengen verarbeitet werden.

Etagenpressen haben ihren Namen von ihrem Aufbau: Die Spanplatten werden in mehreren Etagen übereinander beschichtet. Das macht eine hohe Individualisierung möglich. Es muss nicht unbedingt jede Spanplatte mit dem gleichen Furnier beschichtet werden. Gleichzeitig sorgt die synchrone Beschichtung mehrerer Platten für eine hohe Produktivität. Etagenpressen eignen sich daher besonders gut für mittelgroße Tischlerbetriebe.

Kantenpressen


Die Etagen- und Durchlaufpressen eignen sich nur für die Beschichtung der Ober- und Unterseite von einer Platte. Die Kanten können sie nicht erreichen. Ebenso sind sie zur Beschichtung von Holzprofilen ungeeignet. Zu diesem Zweck wurden die Kantenpressen entwickelt. Je nach Anwendung stehen für diesen Zweck eine Vielzahl von Maschinen zur Verfügung.

Einfache Kantenpressen arbeiten nach dem Prinzip der Durchlaufpresse: Sie verkleben mit Hilfe einer Heißwalze den Furnierstreifen entlang der Kante einer Platte oder eines Profils. Diese Kanten müssen aber nicht immer gerade und im rechten Winkel entlang der Platte oder des Profils angeordnet sein.

Bei gestuften Kanten werden die Postforming-Maschinen eingesetzt. Diese technisch sehr komplexen Apparate sind speziell auf die Verleimung einer stark konturierten Kante ausgelegt.

Noch schwieriger wird die Beschichtung von Kanten, die mit Radien versehen sind. Hierfür hat die Industrie die Softforming-Maschinen entwickelt. Die Presswalze entspricht der Kontur und ist zudem flexibel. Nur diesen Maschinen ist es heute zu verdanken, dass auch individuell geformte Kanten und Profile preiswert verfügbar sind.

Membranpressen


Die Membranpressen sind für das Beschichten von stark konturierten Flächen da. Sie können nur flexible Beschichtungsmaterialien verarbeiten. Furniere sind für das Beschichten auf einer Membranpresse ungeeignet, da sie an den Konturen splittern und zerbrechen.

Eine Membranpresse besteht aus einem großen Arbeitstisch, der mit einer Membranklappe versehen ist. Das Werkstück wird zusammen mit dem Beschichtungsmaterial aufgelegt. Dann wird die Membranklappe verschlossen und die Luft zwischen Membran und Tisch abgesaugt. Dabei presst der Luftdruck das Beschichtungsmaterial fest und vollständig auf den Grundkörper auf. Aufgrund des Aufbaus und der Arbeitsweise werden die Membranpressen auch 3D-Pressen oder Vakuumpressen genannt.

Verleimpressen


Pressen in der Holzverarbeitung werden auch zur Montage von Korpussen eingesetzt. Die fertig beschichteten, gebohrten und verdübelten Spanplatten und Profile werden auf diesen Maschinen zu den gebrauchstauglichen Produkten montiert.

Korpuspressen werden im Möbelbau eingesetzt. Sie können kontinuierlich und in gleich bleibender Qualität Bauteile für Möbel herstellen, sodass für die Restarbeiten nur noch wenige Handgriffe nötig sind.

Die Rahmenpressen sind vor allem im Fensterbau weit verbreitet. Sie fertigen passgenaue Rahmen für Fenster in ebenso gleich bleibender Qualität. Nur durch die modernen Rahmenpressen können die hochtechnisierten Wärmeschutz-Fenster mit doppelter und dreifacher Verglasung zu sehr günstigen Preisen hergestellt werden.

Woraus ist beim Kauf von Pressen für die Holzbearbeitung zu achten?

Wie alle Maschinen in der Holz verarbeitenden Industrie sind auch die Pressen stets vom Einfluss von Staub und Holzspänen gezeichnet. Die Mikropartikel verteilen sich zunächst als Staub, der sich aber schnell als hartnäckige Plaque überall festsetzen kann.

Bei den Pressen kommt erschwerend hinzu, dass sie mit Heißklebstoff arbeiten. Auch dieser gast aus oder hinterlässt Reste, die sich zu immer größeren Rückständen zusammen backen. Der Betrieb einer Presse in der Holzverarbeitung erfordert deshalb eine permanente und gründliche Reinigung. Bleibt diese aus, kann die Maschine schnell unbrauchbar werden.

Vor dem Kauf gehört deshalb unbedingt der Blick ins Innere der Maschine. Wenn die innere Mechanik auf eine Vernachlässigung der Reinigung schließen lässt, sollte man dies im Kaufpreis berücksichtigen. Doch die gute Nachricht ist, dass auch eine stark verklebte Maschine sich durch eine professionelle Behandlung - idealerweise durch einen Trockeneis-Reiniger - wieder vollständig von alten Anhaftungen befreien lässt.

Hersteller von Pressen in der Holzindustrie

Bekannte Hersteller von Pressen in der Holzindustrie sind:

  • 3D Pressen: SUBLI
  • Durchlaufpressen: JOOS, LANGZAUNER, WEMHÖNER
  • Furnierpressen: BÜRKLE, LANZGAUNER, OTT, HÖFER, ITALPRESSE
  • Kantenpressen: HOMAG, STEFANI, HOLZ-HER, BRANDT
  • Korpuspressen: GANNOMAT, HESS
  • Rahmenpressen: COMIL, ITALPRESSE, ORMA
  • Verleimpressen: GANNOMAT, RAMARCH

Hochwertige gebrauchte Holzpressen dieser und weiterer Hersteller finden Sie häufig in unseren zahlreichen Industrieauktionen. Da wir das Produktangebot auf unserem Gebrauchtmaschinen-Marktplatz fortwährend aktualisieren, empfehlen wir einen regelmäßigen Besuch, um kein für Sie passendes Angebot zu verpassen.

Sollten Sie Fragen grundsätzlicher Art oder auch zu konkreten Artikeln haben, stehen Ihnen die Kollegen des Surplex Customer Care jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Zögern Sie also nicht uns zu kontaktieren.

nach oben