Schwerdrehmaschinen

6
Die Drehmaschine für große Kolben, Nocken-, Kurbelwellen etc.
Kategorien
Filter zurücksetzen Artikel anzeigen
Auf Karte anzeigen Ansicht
TOS SK 25A Karusselldrehmaschine
shape
Tschechische Republik, 75002 Prerov
TOS SK 25A Karusselldrehmaschine
TOS SK25 Karusselldrehmaschine
shape
Tschechische Republik, 75002 Prerov
TOS SK25 Karusselldrehmaschine
TOS SK 16 Karusselldrehmaschine
shape
Tschechische Republik, 75002 Prerov
TOS SK 16 Karusselldrehmaschine
TOS SK12 Vertikaldrehmaschine
shape
Tschechische Republik, 75002 Prerov
TOS SK12 Vertikaldrehmaschine
WOHLENBERG HANNOVER VV 2000 NC Schwerdrehmaschine
shape
SKODA PLZEN SK 125 Karusseldrehmaschine
shape
Tschechische Republik, 301 00 Plzeň 1
SKODA PLZEN SK 125 Karusseldrehmaschine

Anders als bei einer Leit- und Zugspindeldrehmaschine oder gewöhnlichen Drehbank ist bei der Schwerdrehmaschine alles viel größer und robuster ausgelegt: z. B. die Spindelbohrung, der Drehdurchmesser, die Spitzenweite, die Werkstücklänge. Nur so ist dieser spezielle Typ Drehmaschine - ob konventionell oder CNC - in der Lage, auch große Drehteile von mehreren Tonnen Gewicht präzise zu bearbeiten. Zum Beispiel Kurbelwellen für Schiffsdiesel, Haspeln für Walzwerke und andere Großdrehteile. Bei Surplex, dem Spezialisten für gebrauchte Werkzeugmaschinen, finden Sie gebrauchte Schwerdrehmaschinen und weitere Drehmaschinen - zum fairen Preis!

Eine Drehmaschine ist ein stationäres Werkzeug, in dem rotationssymetrische Werkstücke spanend hergestellt werden können. Schwerdrehmaschinen sind eine Sonderform von Drehmaschinen. Im Gegensatz zu klein- und mittelformatigen Drehmaschinen werden auf Schwerdrehmaschinen Bauteile gefertigt, die bis zu mehrere Tonnen schwer sein können. Anwendungsbeispiele sind hier Kolben, Nocken- und Kurbelwellen für Schiffsdiesel, Haspeln für Walzwerke oder Hydraulikkolben für besonders leistungsfähige Linearmotoren.

  • Schwerdrehmaschinen stellen eine Sonderform der Drehmaschine dar
  • Mit diesen Maschinen ist eine Bearbeitung von Bauteilen mehrerer Tonnen Gewicht möglich
  • Schwerdrehmaschinen sind keine Stand-alone Anlagen und müssen folglich in den Werkzeugverbund eingepflegt werden

Eine Schwerdrehmaschine unterscheidet sich vom Prinzip her nicht von einer Tischdrehmaschine. Zwischen einer Spindel und einem Reitstock wird ein Werkstück eingespannt, durch einen Elektromotor auf eine konstante Rotationsgeschwindigkeit gebracht und mittels auf einem Schlitten befestigten Werkzeugen bearbeitet. Bei Schwerdrehmaschinen geschehen diese Bearbeitungsschritte aber nicht mehr manuell, sondern werden über ein vorher geschriebenes Programm ablaufen gelassen.

Schwerdrehmaschine im Einsatz

Die Dimension einer Schwerdrehmaschine erfordert jedoch gewisse Anpassungen: Je nach Größe, Form und Art des zu verarbeitenden Werkstücks können bei Schwerdrehmaschinen Stützlager installiert werden, die ein Durchbiegen oder Durchhängen des Werkstücks verhindern. Außerdem sind die von Schwerdrehmaschinen erzeugten Späne in der Regel größer, heißer und haben eine höhere Geschwindigkeit als von kleineren, handbetriebenen Maschinen. Aus diesem Grund sind Schwerdrehmaschinen in der Regel besonders aufwändig gekapselt und eingehaust. Offene Schwerdrehmaschinen sind deshalb nur für besonders weiche Materialien oder langsame Rotationsgeschwindigkeiten zulässig. Das macht sie auch aufwändiger in der Wartung und insbesondere der Reinigung.

Schwerdrehmaschinen sind Werkzeuge, die für ungelernte Kräfte nicht geeignet sind. Bei einer Tischdrehmaschine mag ein Lehrgang im Drehen noch ausreichend sein, um brauchbare Ergebnisse erzielen zu können. Eine Schwerdrehmaschine ist aber sowohl im Werkzeug als auch im Werkstück um ein vielfaches teurer, weshalb ihre Verwendung nur hocherfahrenen und speziell ausgebildeten Fachkräften vorbehalten ist.

Eine Schwerdrehmaschine ist kein Stand-Alone Gerät. Sie muss in einen bestehenden Werkzeugverbund eingepflegt werden. Das Wichtigste für den Betrieb einer Schwerdrehmaschine ist ein ausreichend dimensionierter Hallenkran. Alternativ oder ergänzend kann ein leistungsfähiger Gabelstapler hinzu gezogen werden. Dann muss aber vor dem Aufbau der Schwerdrehmaschine für ausreichende Bewegungsfreiheit des Flurförderzeuges gesorgt werden. In jedem Fall muss gewährleistet sein, dass die zu bearbeitenden Werkstücke sicher und präzise in die Schwerdrehmaschine eingebracht und auch wieder entnommen werden können. Ferner sind eine genügende Stromversorgung und ausreichend große Tanks für Kühlschmierstoff für den Betrieb einer Schwerdrehmaschine notwendig.

Die führendsten Traditionshersteller von Schwerdrehmaschinen sind WALDRICH, ROTTLER und HERKULES.

Es haben sich in jüngster Zeit viele chinesische Anbieter in diesem Markt gezeigt. Von diesen sind SHENYANG und WUXI WHITE EAGLE die bekanntesten Namen.

Spanien hat sich auch als Land von fähigen Herstellern von Schwerdrehmaschinen etabliert. Hier sind METALURGICA TORRENT, GORATU MAQUINAS HERRAMIENTA und DANOBAT die größten Anbieter von Schwerdrehmaschinen.

Sie möchten eine Schwerdrehmaschine gebraucht kaufen? Dann liegen Sie mit Surplex richtig! Hier finden Sie regelmäßig eine Vielzahl gebrauchter Schwerdrehmaschinen in sehr gutem Zustand. Schauen Sie sich um und finden das für Sie passende Modell. Sollte dies momentan nicht im Angebot sein, besuchen Sie gern unsere regelmäßigen Industrieversteigerungen bald wieder oder wenden sich an unsere kompetenten Mitarbeiter, die Ihnen bei allen Fragen behilflich sind.