Fräsmaschinen

Hersteller

DECKEL×

Typ

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

DECKEL Fräsmaschinen

3 Maschinen gefunden
Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
 
Maschinen / Seite
DECKEL FP 2 Werkzeugfräsmaschine
Asperg
1 Gebot
3.500 €
16.12.2016;11:16
DECKEL FP 4 Werkzeugfräsmaschine
Apeldoorn
0 Gebote
3.500 €
14.12.2016;12:01
DECKEL KF 12 Kopierfräsmaschine
Weilheim Teck
0 Gebote
300 €
16.12.2016;13:12
Neue Angebote in dieser Kategorie direkt per Email erhalten.

DECKEL Fräsmaschinen gebraucht kaufen & verkaufen - Besser bei Surplex!

Inhaltsübersicht

  1. Das Aus einem legendären Hersteller
  2. DECKEL Fräsmaschinen im Überblick
  3. Die DECKEL CNC Fräsmaschine auf dem Gebrauchtmarkt

Das Aus einem legendären Hersteller

Unter den Werkzeugmaschinenherstellern, allen voran bei den Fräsmaschinen, gilt DECKEL zu den renommiertesten und geachtetsten Firmen. Das Unternehmen fing 1903 mit der Produktion von Kameraverschlüssen an, wechselte aufgrund des Bedarfs an präzisen Werkzeugmaschinen jedoch in diese Produktion.
Zunächst war das Unternehmen sehr erfolgreich, in den 90er-Jahren begann jedoch der Abstieg und auch die Fusion mit MAHO konnte den Konkurs nur ein Jahr herauszögern. DECKEL fertigte Fräsmaschinen und Kameraverschlüsse. Zunächst wurden erstere manuell gesteuert, später fing man mit der Integration von CNC-Steuerungen an.

DECKEL Fräsmaschinen im Überblick

Die DECKEL FP war die erste Fräsmaschine, die das Unternehmen herausbrachte. Obwohl man sich hier nur auf mechanische Elemente stützte, war sie mit Abweichungen von wenigen Zehntel-Millimetern erstaunlich präzise. Die DECKEL FP wurde von der legendären FP1 abgelöst. Da diese Fräsmaschine auf dem Verbauchermarkt sehr begehrt ist, wird sie trotz ihres Alters immer noch für hohe Summen verkauft. Während die FP2 noch eine konventionelle Fräsmaschine war, konnte man mit der FP3 die erste DECKEL CNC Fräsmaschine kaufen. Diese war je nach Modell vollumschlossen oder mit einer Spänewanne ausgestattet. Die FP3 konnte entweder ausschließlich per CNC oder in einer Art Kombinationssteuerung bedient werden. Zu diesem Zwecke hatte sie eine Art "Fernbedienung", welche die sonst vorhandenen Handräder ersetzte. Dieses Prinzip wurde bei der verbesserten FP4 ebenfalls übernommen.

Mit der FP4 erreichte der Hersteller seinen heutigen Ruhm. Die Maschine war robust und gleichzeitig hochpräzise. Die modifizierte Heidenhain-Steuerung mit den G-Befehlen erlaubte die Fertigung hochkomplexer Werkstücke. Auch die FP5 war eine reine CNC-Fräse. Die FP6 beenedete jedoch diese Baureihe, da diese DECKEL CNC Fräsmaschine nicht allzuviel Anklang bei den Kunden fand. Was unter anderem ein Grund für die Misere darstellte, in der sich das Unternehmen anschließend befand.

Abseits der FP-Reihe fanden nur wenige von DECKEL hergestellte Fräsmaschinen ihren Weg in das Produktportfolio. Eine relativ langzeitig bestehende Baureihe trägt den Namen KF. Mit Kopierfräsen experimente der Hersteller schon zur Anfangszeit seiner Historie und so war es wenig verwunderlich, dass man mit der KF1 ein Alternativprogramm zur FP auf den Markt brachte. Allerdings war die Herstellung der Kopierfräsen nicht nur kompliziert, sondern sie wurden mit dem Aufkommen der CNC-Maschinen auch obsolet.

Die DECKEL CNC Fräsmaschine auf dem Gebrauchtmarkt

Die DECKEL Fräsmaschine ist als Gebrauchtmaschine sehr gefragt. Wer Ersatzteile für seine DECKEL Fräsmaschine sucht kann sich an mehrere Anbieter, wie "Mahe Ersatzteile & Service" und "FPS-Service", die Ersatzteile für DECKEL und DECKEL-MAHO Fräsmaschinen anbieten wenden.
FPS-Service kümmert sich zudem auch um andere Serviceangebote wie Schulungen direkt an den Maschinen, Wartungs- und Reparaturservice sowie den Steuerungsumbau auf aktuelle Computergenerationen.

nach oben