Absauganlagen (Holz) 14

Absauganlagen für Holzspäne & Staub gebraucht ersteigern
Kategorien
Filter zurücksetzen Artikel anzeigen
Auf Karte anzeigen Ansicht
HÖCKER POLYTECHNIK Absauganlage
HÖCKER POLYTECHNIK Absauganlage
Deutschland, 32584 Löhne
HÖCKER POLYTECHNIK Absauganlage
Absauganlagen (Holz)
2008 20.000 kg27.000 x 2.700 x 6.000 mm
LINCOLN SP-30 Zentrale Absauganlage
LINCOLN SP-30 Zentrale Absauganlage
Deutschland, 04741 Roßwein
LINCOLN SP-30 Zentrale Absauganlage
Absauganlagen (Holz)
Tipp
Baujahr: unbekannt 4.000 kg5.000 x 3.000 x 3.000 mm
JACOB HANDTE STW-RW Absauganlage
JACOB HANDTE STW-RW Absauganlage
Deutschland, 64711 Erbach
JACOB HANDTE STW-RW Absauganlage
Absauganlagen (Holz)
2000 7.500 kg5.000 x 3.000 x 8.000 mm
GEBHARDT P2M-H312F-URB Absaugung
GEBHARDT P2M-H312F-URB Absaugung
Deutschland, 04741 Roßwein
GEBHARDT P2M-H312F-URB Absaugung
Absauganlagen (Holz)
1998 300 kg6.000 x 1.200 x 2.600 mm
Schleifstaubventilator
Schleifstaubventilator
Österreich, 3243 St. Leonhart am Forst
Schleifstaubventilator
Absauganlagen (Holz)
1997 80 kg1.200 x 800 x 1.500 mm
HURRICAN Späneabsaugventilator
HURRICAN Späneabsaugventilator
Österreich, 3243 St. Leonhart am Forst
HURRICAN Späneabsaugventilator
Absauganlagen (Holz)
Baujahr: unbekannt 40 kg750 x 700 x 1.500 mm
DANTHERM 2/S/15 Absauganlage
DANTHERM 2/S/15 Absauganlage
Polen, 62-020 Jasin
DANTHERM 2/S/15 Absauganlage
Absauganlagen (Holz)
2009 600 kg2.600 x 1.300 x 2.800 mm
UNIVENT Extraktionssystem
UNIVENT Extraktionssystem
Niederlande, 9636 DB Zuidbroek
UNIVENT Extraktionssystem
Absauganlagen (Holz)
2001 350 kg3.500 x 1.200 x 1.000 mm
ALPAK INDUKTIONSMOTOR Absauganlage
ALPAK INDUKTIONSMOTOR Absauganlage
Niederlande, 9636 DB Zuidbroek
ALPAK INDUKTIONSMOTOR Absauganlage
Absauganlagen (Holz)
Baujahr: unbekannt 200 kg1.200 x 1.200 x 1.400 mm
VENETA CARENATO FILTER MIT 18 HÜLSEN
VENETA CARENATO FILTER MIT 18 HÜLSEN
Rumänien, 507045 cincu
VENETA CARENATO FILTER MIT 18 HÜLSEN
Absauganlagen (Holz)
Baujahr: unbekannt 500 kg1.650 x 3.640 x 4.000 mm
SCHUKO KG 500 / 0 /K4 Ventilator
SCHUKO KG 500 / 0 /K4 Ventilator
Deutschland, 49459 Lembruch
SCHUKO KG 500 / 0 /K4 Ventilator
Absauganlagen (Holz)
2000 950 kg2.400 x 950 x 1.700 mm
SCHUKO KG 2000 / L2 Ventilator
SCHUKO KG 2000 / L2 Ventilator
Deutschland, 49459 Lembruch
SCHUKO KG 2000 / L2 Ventilator
Absauganlagen (Holz)
2001 250 kg1.850 x 1.000 x 1.800 mm
AL-KO mobil Jet 100 Mobile Absaugung
AL-KO mobil Jet 100 Mobile Absaugung
Deutschland, 49459 Lembruch
AL-KO mobil Jet 100 Mobile Absaugung
Absauganlagen (Holz)
1998 100 kg1.200 x 800 x 1.900 mm
GEA DELBAG MultiAir Junior Absauganlage
GEA DELBAG MultiAir Junior Absauganlage
Deutschland, 04895 Falkenberg
GEA DELBAG MultiAir Junior Absauganlage
Absauganlagen (Holz)
Baujahr: unbekannt 91 kg600 x 670 x 1.400 mm

Wo gehobelt wird, fallen nicht nur Späne. Vielmehr schwebt feinster Holzstaub in der Atemluft, der ungesund ist und die Funktionsfähigkeit empfindlicher Maschinen beeinträchtigt. Damit diese Partikel im Filtersack und nicht in der Lunge landen, führt an einer leistungsstarken Absauganlage (Absaugung) kein Weg vorbei. Oft reicht eine Staubabsaugung nicht aus. Werden Oberflächen beschichtet, muss zusätzlich eine Farbnebelabsaugung mit hoher Luftleistung her. Gebrauchte Absauganlagen und Absaugtechnik finden Sie bei Surplex, z. B. ein Fabrikat von SCHUKO oder SCHEPPACH - auch das junge Baujahr!

Absauganlagen sind sicherheitsrelevante Komponenten an Stellen, bei denen Staub-, Aerosol- oder gasförmige Emissionen auftreten. Es gibt sie als festinstallierte oder mobile Absauganlagen, die durch Einsatz von Luft die Beseitigung störender oder schädlicher Feststoffpartikel oder Gase bewirkt. Dabei umfasst das Produktspektrum sowohl die mobile Absauganlage für einzelne Nutzer ebenso wie komplexe Industrieabsaugungen, die als Zentralabsauganlage fest in einer Werkstatt oder Fabrikationshalle installiert werden und von mehreren Arbeitsplätzen aus gleichzeitig benutzt werden können. Je nach Einsatzgebiet dient eine Absauganlage beispielsweise der Späneabsaugung in Schreinerei oder Zimmererbetrieb, der Staubabsaugung bei verschiedensten Fabrikationsprozessen oder der Schleifstaubabsaugung und Schweißrauchabsaugung bei der Bearbeitung metallischer Werkstoffe.

  • Vermeidung der Verbreitung von Schadstoffen
  • Verfügbarkeit in unterschiedlichsten Größen
Qualität Großes Angebot Persönlich

Ziel der Abgasabsaugung ist die Beseitigung schadstoffhaltiger Stäube, Aerosole und gasförmiger Immissionen am Ort ihrer Entstehung mit dem Ziel, diese nicht in die Umwelt gelangen zu lassen, sondern sie nach Filterung fachgerecht zu entsorgen, wenn sie nicht ohne Schädigungswirkung mit der Abluft beseitigt werden können.

Absauganlagen werden überall dort eingesetzt, wo in einem Produktionsprozess umwelt- oder gesundheitsschädliche Stäube oder Gase entstehen. An Metallschleifstationen, Maschinen zur Holzbearbeitung, Kunststoff- und Chemieproduktion und Abgasen von Verbrennungsmotoren sind Absauganlagen eine Standardkomponente. Besonders wichtig sind sie bei allen Arten des thermischen Trennens oder Fügens von Metall: Die beim Schweißen oder Plasmaschneiden von Metall entstehenden Gase sind extrem gesundheitsschädlich und bedürfen stets einer zuverlässigen Absaugung. Dies gilt vor allem bei allen Arten von beschichteten Metallen, vor allem aber bei verzinkten Stählen.

Abgasabsaugung wird in unterschiedlichster Form praktiziert. Folglich gibt es Absauganlagen in zahlreichen Größen. Der Hauptunterschied bei Absauganlagen besteht vor allem in der Auswahl zwischen stationärer und mobiler Ausführung. Die einfachste Form eines Gerätes ist die in vielen Küchen vorhandenen Dunstabzugshaube. Vielfach verarbeiten Werkstätten mit Abzugsanlage Holz. Hier steht die Späneabsaugung und die Beseitigung von Feinstoffpartikeln im Vordergrund. In vielen Betrieben ist die Staubabsaugung besonders wichtig. Dies gilt für Unternehmen der Metallindustrie, wobei hier oft auch die Schweißrauchabsaugung erhebliche Bedeutung hat. Besonders bei Lackierbetrieben sind Geräte verbreitet, die für eine effektive Farbnebelabsaugung sorgen. Bei Zerspanungsarbeiten wird besonderer Wert auf die Späneabsaugung gelegt. Verbreitet sind stationäre Einplatzsysteme, die jeweils einem Bediener zur Verfügung stehen. Daneben sind auch mobile Absauganlagen im Einsatz, die mit fahrbar mit Rollen oder mobil per Tragegestell transportiert werden können. Außerdem gibt es zentrale Absauganlagen für ganze Räume und Hallen. Dabei handelt es sich um Mehrplatzsysteme mit nur einer zentralen Absaug- und Filteranlage. So existieren Schweiß-oder Lackierkabinen, die bewegliche Erfassungselemente in Form von Schläuchen oder Rohren besitzen, die Stäube oder Nebel unmittelbar am Entstehungsort aufnehmen.

Absauganlagen bestehen aus einem Ansaugtrichter, der mit einem langen Schlauch verbunden ist. Am Ende des Schlauches befindet sich ein Filter, hinter dem eine Saugeinheit, in der Regel ein über Netzstrom betriebener Ventilator, angebracht ist. Dieser erzeugt einen Luftstrom, der als Trägermedium die zu beseitigenden Feststoffe oder Gase entfernt. Obwohl die Länge des Schlauches die Saugwirkung herabsetzen kann, ist ein gewisser Abstand zwischen Filter und Emissionsquelle meistens unverzichtbar. Die entstehenden Gase können sehr heiß sein und kühlen sich auf dem Weg zur Saugeinheit hinreichend ab, um im Filter keinen Schaden anzurichten. Feststoffe wie etwa Holzspäne werden meist in Filtern aufgefangen, denen manchmal Auffangbehälter für groben Schmutz vorgeschaltet sind. Filter gibt es in zahlreichen Feinheitsstufen und können in mehreren Lagen - von grob nach fein - hintereinandergeschaltet sein. So besitzt eine Späneabsaugung meist einen Auffangbehälter für grobe Partikel, während eine Staubabsauganlage meist mit einem oder mehreren Filtern funktioniert. Liegt der Schwerpunkt auf der Beseitigung von Gasen, wie dies bei der Schweißrauchabsaugung der Fall ist, erfolgt die Aufnahme des Gases mit einem Erfassungssystem und dessen Ableitung über Kohlefilter oder Nassabscheider nach außen. Ansonsten wird die gefilterte Luft, etwa bei der Staubabsaugung in der Werkstatt oder Tischlerei, in den Arbeitsbereich zurückgeleitet. Dies ist dann nicht möglich, wenn die abzusaugenden Stoffe krebserzeugend oder in anderer Weise gesundheitsgefährdend sind. Hier sind besondere Auffangeinrichtungen nötig, die ein Entlassen der gefährlichen Stoffe in die Umwelt ausschließen. Während bei einer Späneabsauganlage das Auffangen grobstofflicher Immissionen, ergo der Späne, im Vordergrund steht, liegt bei der Industrieabsaugung das Schwergewicht auf der Erfassung feinstofflicher Immissionen über eine zentrale Absauganlage. So existieren beispielsweise zentrale Anlagen für die Schweißrauchabsaugung, die eine Zulassung durch das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) besitzen.

Vor dem Aufstellen einer Absauganlage muss sichergestellt werden, dass sie in Saugleistung und Filterung auch den gegebenen Anforderungen genügt. Eine umfassende Beratung ist in der Regel vor dem Kauf einer Absauganlage obligatorisch. Im Betrieb ist primär darauf zu achten, dass die Absauganlage auch stets eingesetzt wird. Gerade bei manuellen Tätigkeiten wird häufig vergessen oder ignoriert die Absauganlage dazu zu nehmen. Die Wartung einer Absauganlage muss gemäß den Vorgaben des Herstellers geschehen und darf nur von entsprechend qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden. In den Filtern der Absauganlage befindet sich eine besonders hohe Konzentration an Schadstoffen, weshalb für ihren Wechsel häufig das Anlegen einer speziellen Schutzausrüstung erforderlich ist. Die Entsorgung der Filter muss ebenfalls fachgerecht geschehen. Häufig ist dafür eine ausgebildete Umweltfachkraft notwendig. Hersteller von Absauganlagen verfügen aber in der Regel über einen starken Service, der umfassend beraten und eine Spezialfirma für die Wartung und Entsorgung der Filter vermitteln kann.

Wer professionelle Späne- oder Stauabsaugung betreiben will, kann eine Neuinvestition tätigen oder eine Absauganlage gebraucht kaufen. Während mobile Absauganlagen oder stationäre Einplatzsysteme meist wegen des geringeren Investitionsaufwands neu angeschafft werden, wird bei komplexen Mehrplatzsystemen die Absauganlage oft gebraucht erworben. Da solche Systeme häufig fest in einer Werkstatt oder Fabrikhalle fest eingebaut sind, sollte allerdings stets der Aufwand einkalkuliert werden, der mit dem Ausbau und der Neuinstallation verbunden ist. Wer sich für eine gebrauchte Anlage zur Staubabsaugung entscheidet, sollte sein Augenmerk auf die Art der benötigten Filter richten. Wenn der Betreiber einer Absauganlage Holz be- und verarbeitet, schafft er oft eine Anlage zur Späneabsaugung gebraucht an. Dabei lohnt es sich besonders, eine Späneabsaugung gebraucht zu erwerben, wenn es sich um ein anspruchsvolles System handelt, das ohne großen Aufwand demontiert, transportiert und wieder angeschlossen werden kann. Meist benötigen Absauganlagen Zubehör, das auf die jeweilige Funktionsweise des Geräts abgestimmt ist. Dazu gehören insbesondere Filter unterschiedlicher Feinheitsgrade, die gegebenenfalls grobstoffliche Partikel vorab ausscheiden und sich dann bis zum feinporigen Feinstofffilter immer weiter verdichten.

Als Hersteller von Absauganlagen sind beispielsweise zu nennen:


Sie interessieren sich für eine Absauganlage im gebrauchten Zustand? Dann sind Sie bei Surplex genau richtig. Hier finden Sie regelmäßig ein umfangreiches Angebot an gebrauchten Absauganlagen in der Holzbearbeitung. Seien es mobile Absauganlagen, Holzspäneabsaugung oder umfangreiche Absaugungen für die Industrie - auf unserem Gebrauchtmaschinenportal finden Sie garantiert das passende Gerät!

Sollte das passende Modell momentan nicht vorhanden sein, besuchen Sie uns einfach in Kürze wieder, denn durch unsere unterschiedlichen Industrieauktionen ist vielleicht schon beim nächsten Besuch die passende gebrauchte Absauganlage dabei.
Nutzen Sie auch gerne unseren Newsletter, um stets als erstes über neu vefügbare Maschinen informiert zu werden.