Marktplatz

Hersteller

BÄUERLE×

Typ

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

BÄUERLE Gebrauchtmaschinen

2 Maschinen gefunden
Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
Hot Lot
BÄUERLE BSU 550 250/80 Langband-Schleifmaschine
Lampertheim
12 Gebote
220 €
25.08.2017 14:05
Tipp
BÄUERLE Kettenstemmer
0 Gebote
90 €
08.08.2017 10:19

BÄUERLE Holzbearbeitungsmaschinen gebraucht kaufen & verkaufen - Besser bei Surplex!

Inhaltsübersicht

  1. BÄUERLE Holzbearbeitungsmaschinen aufgegangen in der Riston GmbH
  2. Produktübersicht der BÄUERLE Maschinen
  3. Gebrauchtmaschinen von BÄUERLE noch immer top

BÄUERLE Holzbearbeitungsmaschinen aufgegangen in der Riston GmbH

Die Firma BÄUERLE war ein von 1855 bis 2009 auf die Entwicklung und Produktion von Holzbearbeitungsmaschinen spezialisiertes Unternehmen. Mittlerweile wird "BÄUERLE Holzbearbeitungsmaschinen" nur noch als Marke der Riston Werkzeug GmbH geführt. Das Unternehmen selbst stellt keine Produkte mehr her.

Produktübersicht der BÄUERLE Maschinen

Die von Riston übernommenen Produkte sind eine Auswahl an Fräsmaschinen, Hobelmaschinen, Bandsägen und Kreissägen.

Erwähnenswert ist hier beispielsweise die als "PKS" bezeichnete BÄUERLE Formatkreissäge, die sich nicht nur für Holz, sondern auch für Kunststoff und Leichtmetalle verschiedener Arten eignet. Mit dem zugehörigen Rolltisch wird aus dieser einfachen Kreissäge dank pneumatischer Anschläge beinahe ein Sägeautomat, der auch in Betrieben mit höheren Leistungsanforderungen eingesetzt werden kann.

Die Fräsmaschinen, die ebenfalls zu den ursprünglichen BÄUERLE Maschinen zählen, unterscheiden sich in mehreren Punkten. Sie können entweder starre oder schwenkbare Frässpindeln aufweisen oder als Profilfräsmaschine mit einem Vertikalfräskopf ausgestattet sein. Hier hilft zudem der hydropneumatische Vorschub bei komplexen Bearbeitungsschritten wie der Fertigung von Reliefintarsien oder Gravuren. Das Flagschiff der Fräsmaschinen ist die "PM 510-2", die über eine Tischgröße von 1250 x 410 Millimetern verfügt und eine Werkzeugspannbreite von 510 Millimetern zulässt.

BÄUERLE Bandsägen - Holzbearbeitung aus Familienhand

BÄUERLE Bandsägen gehörten bereits kurz nach der Gründung zum Reportoire der Firma. An ihrem Design hat sich bis heute nur wenig geändert. Stabilität und Robustheit bei langer Lebensdauer, das versprechen die Modelle "B40", "B60" und "B80", die sich nur bezüglich der Tischgröße und Bandgeschwindigkeit unterscheiden, ansonsten aber sehr ähnlich sind. Selbstverständlich sind auch die großen Brüder, die "BS 631" und die "BS 801" robust gebaut und verfügen über stabile Stahlständer sowie dynamisch ausgewuchtete Bandsägenräder, die schwingend auf vulkanisierten Gummibandagen gelagert sind. So werden Vibrationen beinahe vollständig ausgeschlossen.

Nach der Schließung des Unternehmens und der Fortführung durch Riston wurde das Produktportfolio angepasst und stark verkleinert.

BÄUERLE Bandsäge "BS 630"

Die "BS 630" war die letzte noch ausschließlich von BÄUERLE selbst produzierte Bandsäge und wurde bis kurz vor dem Facelift im Jahre 2009 angeboten. Die 630 in der Typenbezeichnung steht für den Rollendurchmesser von 630 Millimetern und daneben, jedoch nur zufälligerweise, auch für die Tischgröße von 630 x 630 Millimetern. Die Bandsäge wurde von Enthusiasten und Profis gleichermaßen für ihre besonders massive Bauweise geschätzt, denn beim gusseisernen Gehäuse wurde kaum an Material gespart, was sie besonders robust und wenig anfällig gegenüber auftretenden Vibrationen macht. Entsprechend hoch ist dadurch jedoch das hohe Eigengewicht. 720 Kilogramm bringt die Maschine so bereits ohne Anbauteile auf die Waage. Aufgrund der hohen Beliebtheit findet man die "BS 630" auch heute noch in vielen Werkstätten. Und auch auf dem Gebrauchtmarkt ist dieses Modell zahlreich vorhanden.

BÄUERLE Bandsäge "BS 801"

Groß, größer, BS 801. Die mittlerweile auch von RISTON produzierte, aber ebenfalls zum Ursprungsreportoire von BÄUERLE gehörende "BS 801" ist eine der größten Bandsägen ihrer Art. Die Tischgröße von 900 x 900 Millimeter und der Rollendurchmesser von 800 Millimeter erlauben eine maximale Schnittbreite von 780 Millimetern und eine Höhe von 500 Millimetern. Damit trotz der mitunter hohen Kräfte präzise Schnitte möglich sind, sorgt ein links und rechts angebrachtes Anschlaglineal sowie eine obere und untere Präzisions-Bandsägeblattführung für die nötige Unterstützung. Über die zwei Absaugstützen kann zudem eine Absauganlage angeschlossen werden, womit auch Arbeiten in Umgebungen möglich sind, die keine hohen Staubkonzentrationen zulassen.

BÄUERLE Hobelmaschinen - Umfangreiches Gebrauchtmaschinen-Angebot

Auch das Angebot an BÄUERLE Hobelmaschinen wurde unter Riston stark verkleinert und es besteht heute nur noch aus zwei Maschinen - eine Abrichthobelmaschine und eine Dickenhobelmaschine. Bedingt durch die hohe Popularität der Hobelmaschinen von BÄUERLE finden sich aber noch zahlreiche Maschinen und unterschiedlichste Modelle auf dem Gebrauchtmaschinen-Markt.

BÄUERLE Hobelmaschine- Modell "AS 510"

Eine der BÄUERLE Holzbearbeitungsmaschinen ist die kombinierte Abricht- und Fügehobelmaschine AS 510. Sie bietet eine maximale Hobelbreite von 510 Millimetern und eine gesamte Tischlänge von 2860 Millimetern. Die Viermesserwelle verfügt über ein integriertes Messereinstellgerät und kommt im Durchmesser auf 125 mm. Das Herzstück der Maschine ist der 5,5 kW starke Motor, der eine Drehzahl von 5000 Umdrehungen pro Minute erzeugt. Die Maschine ist kein Automat, Spantiefe und Vorschub müssen manuell über Handräder eingestellt werden. Trotzdem gibt es eine Digitalanzeige für die Fugenregulierung und die präzise Messung der Spanabnahme.

BÄUERLE - Modell "DM 630"

Die DM 630 ist die zweite noch gebaute BÄUERLE Hobelmaschine. Die Dickenhobelmaschine verfügt über eine Hobelbreite zwischen 300 und 630 Millimetern bei einer Tischlänge von 1150 Millimetern. Auch hier kommt eine Viermesserwelle mit integrierter Messereinstellung zum Einsatz. Die minimale Spanabnahme beträgt 3 Millimeter und ist maximal auf 8 Millimeter begrenzt. Im Durchmesser kommt die Hobelwelle auf 125 Millimeter. Die Hobelmaschine wird weitgehend elektronisch gesteuert, der Tisch kann in Zehntel-Millimeterschritten eingestellt werden. Die Digitalanzeige gibt Aufschluss über die aktuell eingestellten Werte. Darunter liegt das Bedienfeld für die Einstellung von Eil- und Schleichgang sowie der Drehzahl.

Gebrauchtmaschinen von BÄUERLE noch immer top

Vor allem die noch von BÄUERLE selbst hergestellten Holzbearbeitungsmaschinen erfreuen sich als Gebrauchtmaschinen großer Beliebtheit, da sie in den meisten Fällen auch noch heutigen Leistungsanforderungen gerecht werden. Leider ist jeglicher Service durch die Übernahme von Riston erloschen. Der Diplom-Ingenieur Albert Bäuerle selbst kümmert sich jedoch weiterhin um die Wartung und Überholung gebrauchter BÄUERLE Maschinen und kann auch bei der Lieferung von Ersatzteilen behilflich sein. Man kann ihn über die weiterhin vorhandene Homepage des Unternehmens kontaktieren.

Durch die Massivbauweise sind die Bandsägen für einen langfristigen Einsatz ausgelegt und laufen auch nach 20 Jahren oft problemlos. Entsprechend umfangreich ist in diesem Bereich die Auswahl an Maschinen. Selbiges gilt ebenfalls für die BÄUERLE Hobelmaschinen.

Maschinen diese Herstellers finden Sie auch in unseren Industrieauktionen. Ein regelmäßiger Besuch empfiehlt sich aufgrund unseres wechselnden Maschinenangebots. Bei Fragen stehen unsere Mitarbeiter im Surplex Customer Care Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

nach oben