Marktplatz

Hersteller

HÖFLER×

Typ

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

HÖFLER Gebrauchtmaschinen

1 Maschinen gefunden
Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:

HÖFLER Maschinenbau GmbH - Gebrauchtmaschinen auf Surplex


Inhaltsübersicht

  1. Unternehmensbild der HÖFLER Maschinenbau GmbH
  2. Produkte und Dienstleistungen der HÖFLER Maschinenbau GmbH
HÖFLER GmbH Logo
  • Sitz: Ettlingen
  • Mitarbeiter: ca. 300
  • Umsatz: 83 Mio. € (2012)
  • Webseite: www.hofler.com

Unternehmensbild der HÖFLER Maschinenbau GmbH

Das Unternehmen HÖFLER Maschinenbau GmbH ist ein traditionsreicher Hersteller von Zahnradfräs- und Zahnradschleifmaschinen. Es ist in Ettlingen beheimatet. Dr.-Ing. Willy Höfler gründete es 1959. Bereits 3 Jahre später hat HÖFLER 120 Mitarbeiter und die Entwicklung von Zahnwälzschleifmaschinen beginnt. Der Prototyp der ersten erfolgreichen Maschine des Unternehmens, die H 300, wird 1965 vorgestellt. Der Verkauf dieser beginnt drei Jahre später. Großmaschinen wie das Modell H 2500 und H 3000 sind das Markenzeichen des Unternehmens. Die H 3000 ist eine vollhydrostatische Maschine und wird erstmals auf dem chinesischen Markt vorgestellt. 1979 ist der Umzug auf ein neues, größeres Firmengelände in Ettlingen-Oberweier erforderlich. Die Übernahme der Firma HÖFLER Maschinenbau GmbH durch BHS erfolgt 1980. In der Folgezeit erfreuen sich die großen, leistungsfähigen Schleifmaschinen wie die H 4000 CNC großer Beliebtheit auf vielen Märkten. Den nächsten bedeutsamen Schritt stellt die standardmäßige Ausrüstung aller Maschinen mit einer CNC-Abrichteinheit dar, was eine enorme Zeitersparnis im Produktionsprozess ermöglicht. Durch die Übernahme der HÖFLER Maschinenbau GmbH durch die BGfB Firmengruppe und die Re-Konstruktion aller Maschinenreihen hinzu vollkommener Bedienung mittels CNC-Steuerungen setzt diesen Schritt sinnvoll fort. Für gerade verzahnte Werkstücke wird 1995 das Modell PROMAT CNC 200 vorgestellt. Kurze Zeit später erfolgt die Vorstellung der Werkzeugmaschine HELIX 400, mit der auch schrägverzahnte Zahnräder hergestellt werden können. Es folgt das Modell HELIX 700 , während die Entwicklung der Maschinen RAPID 900 und PORTA 3000 vorangetrieben wird. Die RAPID-Baureihe wird durch das Modell RAPID 1250 ergänzt. Ab dem Jahr 2002 werden alle HÖFLER Maschinen mit hochgenauen Torquemotoren für den Tischantrieb ausgestattet. Eine neue Bearbeitungssoftware GearPro wird 2004 eingeführt und die ersten Maschinen mit einer maximalen Tischbelastung von 20 t werden in die USA verkauft. 2005 verlässt die 1000ste Maschine die Produktionsstätten von HÖFLER. In den darauffolgenden Jahren werden eine Reihe neuer Maschinen vorgestellt, die vor allem topologisch korrektes Schleifen von 3D-Modifikationen ermöglichen. Im Jahr 2012 wird die HÖFLER Maschinenbau GmbH in die KLINGELNBERG Gruppe integriert, was die Umfirmierung zur KLINGELNBERG GmbH einschließt.

Produkte und Dienstleistungen der HÖFLER Maschinenbau GmbH

Die von der HÖFLER Maschinenbau GmbH hergestellten Maschinen werden vorwiegend im Getriebebau für die Bereiche Schiffbau, Transportwesen, Bergbau, allgemeiner Maschinen- und Werkzeugmaschinenbau sowie in der Energiewirtschaft, insbesondere bei der Herstellung von Anlagen zur regenerativen Energieerzeugung eingesetzt. HÖFLER Maschinenbau ergänzt hervorragend das Produktionsprogramm der KLINGELNBERG Gruppe. Zum 50-jährigen Firmenjubiläum werden das Modell HF 8000 und RAPID 8000 vorgestellt. Das Jahr 2010 steht im Zeichen der Auslieferung der ersten HÖFLER Zahnradfräsmaschine HF 4000, die Außen- und Innenverzahnungen herstellen kann.

HÖFLER Zahnrad-Schleifmaschine gebraucht
nach oben