Marktplatz

Hersteller

SCHAUDT×

Typ

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

SCHAUDT Gebrauchtmaschinen

4 Maschinen gefunden
Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
SCHAUDT Elektro-Drehmomentschrauber
Waghäusel
0 Gebote
110 €
nicht begonnen
SCHAUDT TEW 240 Elektro-Drehmomentschrauber
Waghäusel
0 Gebote
105 €
nicht begonnen
SCHAUDT LEW-16 Elektro-Drehmomentschrauber
Waghäusel
0 Gebote
105 €
nicht begonnen
SCHAUDT DIATRONIC Messkopf
Stramproy
0 Gebote
25 €
beendet

SCHAUDT MIKROSA GmbH - Gebrauchtmaschinen auf Surplex


Inhaltsübersicht

  1. Unternehmensbild SCHAUDT-MIKROSA GmbH
  2. SCHAUDT Schleifmaschinen
SCHAUDT Logo
  • Firmensitz: Leipzig
  • Mitarbeiter: 2798 (2012)
  • Umsatz: 842 Mio. CHF (2012)
  • Webseite: schaudtmikrosa.com

Unternehmensbild SCHAUDT-MIKROSA GmbH

Das deutsche Unternehmen SCHAUDT-MIKROSA GmbH ist eine Marke, die bezüglich dem Schleifen von Nockenwellen und Achsen im Motoren- und Automobilbereich im Bereich des Präzisionsschliffes einen guten Ruf genießt. Auch in anderen Bereichen des Großmaschinenbaus werden Schleifmaschinen von SCHAUDT eingesetzt. Gegründet wurde das Unternehmen 1906 mit der bekannten Maschinenfabrik UNGER in Stuttgart. Mittlerweile ist SCHAUDT ein Bestandteil der Körber Schleifring Gruppe. Große Teile des weltweiten Automobilbaus arbeiten mit SCHAUDT Schleifmaschinen. Der Gründer Carl Unger begann schon im ersten Jahrzehnt mit dem Serienbau von Rund- und Innenrundschleifmaschinen. Der technische Leiter Dr. Gerhard Schaudt entwickelte 1930 die ersten Hochleistungsschleifmaschinen. 1935 entstand die erste Nockenwellenschleifmaschine. Gerhard Schaudt wird 1943 geschäftsführender Gesellschafter und das Unternehmen wird in SCHAUDT Maschinenbau GmbH umbenannt. Die erste vollautomatische Nockenschleifmaschine entstand 1960. Im Jahr 1979 wurde die CS-Baureihe vorgestellt. Diese war mit programmierbaren Werkzeugantrieben ausgestattet. 1983 erfolgte die Übernahme des Betriebes durch die HAUNI-Werke, Körber & Co. KG Hamburg. Das Jahr 1985 ist gekennzeichnet von der Einführung der CF-Baureihe mit CNC-Steuerung zum Rund- und Unrundschleifen. 1993 wurde SCHAUDT Mitglied der Schleifring-Gruppe mit dem Firmennamen Schleifring Maschinenbau GmbH. Es folgte die Einführung der Hochleistungs-Nockenformschleifmaschine CF41. Bei dieser Maschine werden CBN-Schleifscheiben eingesetzt. 1996 erfolgt die Fusion mit dem Schleifmaschinenwerk Chemnitz. Eine weitere Fusion mit MIKROSA zur erfolgt im Jahr 2000. Die Baureihe ZEUS M wird 2 Jahre später vorgestellt und ist nach dem Baukastensystem aufgebaut. 2008 erfolgt die Weiterentwicklung der ZEUS M Baureihe zur CamGrind-Baureihe. Die PF-Linie wird zur FlexGrind-Baureihe weiterentwickelt. 2009 erfolgt die Fusion mit der STUDER-MIKROSA GmbH zur SCHAUDT-MIKROSA GmbH. Der neue Firmensitz und Standort aller Produktionsstätten ist ab 2010 Leipzig.

SCHAUDT Schleifmaschinen

Zusammen mit der Körber-Gruppe steht das Unternehmen SCHAUDT heute für hochwertige und hochtechnisierte Schleifmaschinen aus dem High-End-Bereich. Das Produktportfolio von SCHAUDT umfasst Rundschleifmaschinen, Unrundschleifmaschinen und Universalschleifmaschinen.

Schleifmaschinen von SCHAUDT - Produktübersicht
CrankGrind, CamGrind und FlexGrind - so nennt SCHAUDT seine Rundschleifmaschinen und Universalschleifmaschinen, die alle zur neuesten Generation des verkleinerten Produktportfolios gehören. Während CrankGrind und FlexGrind dabei nur lediglich über ein einziges Modell verfügen, ist die für die Nockenwellenbearbeitung vorgesehene CamGrind-Serie mit insgesamt fünf Modellen etwas vielfältiger ausgestattet.

Die CrankGrind-Serie gehört zu den SCHAUDT Unrundschleifmaschinen und wurde für die Bearbeitung von Kurbelwellen konzipiert. Die Schleifmaschine dieser Serie ist besonders kompakt gebaut und bietet einen Doppelkreuzschlitten, der das gleichzeitige Bearbeiten mehrerer Werkstücksegmente erlaubt.

Die als CamGrind bezeichnete Schleifmaschinen-Serie von SCHAUDT lässt sich sowohl für das Rund- als auch für das Unrundschleifen einsetzen, was sich bei der Bearbeitung von Nockenwellen und anderen wellenförmigen Werkstücken als vorteilhaft erweist. Auch hier kommt ein Kreuzschlitten zum Einsatz, der je nach Maschinenvariante von S bis XL eine Größe von 3 x 3,3 Metern erreicht. Hinter dem Namen FlexGrind versteckt sich die wohl am flexibelsten einsetzbare SCHAUDT Schleifmaschine. Die modulare Bauweise erlaubt eine zielgerichtete Anpassung an die Vorgaben des Käufers. Schleiflängen bis 4 Meter Länge und Spitzenhöhen von mehreren Hundert Millimetern sind für diese "Heavy-Grind"-Schleifmaschine von SCHAUDT kein Problem. Da es sich hierbei oft um mehrere Hundert Kilo schwere Werkstücke handelt, ist die Produktionssicherheit vor allem beim Umspannen ein wichtiger Aspekt. SCHAUDT hat dieses Problem aus der Welt geschafft. Selbst hochkomplexe Werkstücke können ganz ohne Umspannen in einer einzigen Schleifsession gefertigt werden.

SCHAUDT Schleifmaschinen auf dem Gebrauchtmarkt
High-End-Technologie hat ihren Preis, weswegen es nicht verwunderlich ist, dass viele Firmen bei den Produkten von SCHAUDT zu Gebrauchtmaschinen greifen, deren Leistungsniveau manchmal sogar höher liegt, als bei Neukäufen. Auch der Hersteller hat das Potential des Gebrauchtmarktes erkannt. Folglich ist man auch als Gebrauchtmaschinen-Käufer einer SCHAUDT Schleifmaschine in guten Händen. Das Serviceangebot reicht vom umfassenden Ersatzteillager inklusive Verschleißteilen, Baugruppen und Zubehörteilen bis hin zum kompletten "Rebuild" und "Retrofit", wobei ganze Maschinen überholt, umgebaut und nach Kundenwünschen nachgerüstet werden können.

SCHAUDT Rundschleifmaschine gebraucht
nach oben