Marktplatz

Hersteller

TRUMPF×

Typ

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

TRUMPF

1 Maschinen gefunden
Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
 
Maschinen / Seite
TRUMPF TRUMATIC 5000 R Stanzmaschine
Zistersdorf
Auf Anfrage
jederzeit

TRUMPF Gruppe - Gebrauchtmaschinen auf Surplex


Inhaltsübersicht

  1. TRUMPF Unternehmensbild
  2. Geschichte von TRUMPF
  3. Produkte der TRUMPF-Gruppe
  4. Daten und Fakten der Gruppe
Trumpf GmbH Logo
  • Firmensitz: Ditzingen
  • Mitarbeiter: 9925 (2013)
  • Umsatz: 2,3 Mrd. EUR (2013)
  • Webseite: www.trumpf.com

TRUMPF Unternehmensbild

Im Bereich Werkzeugmaschinen ist das Familienunternehmen TRUMPF aus Ditzingen weltweit einer der führenden Anbieter. Besonders bemerkenswert ist sein Fokus auf innovative Systeme. Im Bereich der industriellen Anwendung von Laseranlagen gehört TRUMPF zu den Pionieren. Es hält zahlreiche Patente im Bereich Lasertrennung, Laserschweißen und 3D-Laserformen und gilt als Technologieführer in diesem Markt. TRUMPF ist zudem in zahlreichen weiteren Geschäftsbereichen aktiv.

Geschichte von TRUMPF

Die Geschichte von TRUMPF beginnt im Jahr 1923, als Christian Trumpf mit zwei Partnern das Unternehmens die Julius Geiger GmbH in Stuttgart übernahm. Bereits zu diesem Zeitpunkt war die Technologieführerschaft und Innovationskraft des Unternehmens erkennbar: Als einer der ersten Unternehmen, stellte TRUMPF biegsame Wellen her, die in den gerade aufkommenden elektrischen Handarbeitsgeräten mit großem Erfolg eingesetzt wurden.
Die Kriegsjahre überstand TRUMPF unbeschadet und konnte beim aufkommenden Wirtschaftswunder einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern in Anspruch nehmen. Das Hauptprodukt dieser Zeit waren Blechbearbeitungsmaschinen für den industriellen, stationären Einsatz. Die Firma wuchs bis 1963 um etwa 10% jährlich und konnte 1964 auf ein Geschäftsjahr mit über 10 Millionen Euro Umsatz zurückblicken. Daraufhin gründete TRUMPF die erste Auslandsniederlassung. Mit dem neuen Produktionsstandort in Baar in der Schweiz konnten sowohl die erforderliche Menge als auch die erforderliche Qualität an Bearbeitungsmaschinen hergestellt werden.
Um auch am US-Amerikanischen Wirtschaftswachstum partizipieren zu können, expandierte das Unternehmen 1969 nach Farmington. Inzwischen war die erste programmierbare Blechbearbeitungsmaschine von TRUMPF, die TRUMATIC 20, auf dem Markt und ein voller Erfolg. Bis auf den Werkzeugwechsel wurden alle Bewegungen der Maschine mittels eines Lochstreifens gesteuert. Weitere Standorte im internationalen Ausland folgten. Heute hat TRUMPF Niederlassungen in Deutschland, Schweiz, Frankreich, England, Polen, Tschechien, China, USA, Mexico, Singapur und Japan.

Produkte der TRUMPF-Gruppe

TRUMPF ist in fünf getrennten Geschäftsfeldern aktiv:

Industrielle Werkzeugmaschinen

Nach wie vor ist der größte Umsatzbringer der TRUMPF Gruppe der Bau von traditionellen Werkzeugmaschinen. Insbesondere gehören dazu TRUMPF Stanzmaschinen sowie Biege-, und Umformanlagen. Ergänzt werden diese Bearbeitungsanlagen mit einer umfangreichen Palette an lieferbaren Laseranwendungen.

Elektrowerkzeuge

Im Elektrowerkzeugbereich ist ebenfalls die Blechbearbeitung die Branche der TRUMPF-Maschinen. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Handgeräte wie beispielsweise den TruTool S 160. Dies ist eine der kleinsten und dennoch leistungsfähigsten Blechscheren auf dem Markt.

Lasertechnik

TRUMPF ist ein Pionier in der Lasertechnik. In diesem Geschäftsfeld werden hochinnovative Bearbeitungsmaschinen mit einer konkurrenzlos hohen Bearbeitungsqualität hergestellt. Dabei werden nicht nur Trennmaschinen hergestellt. Im Bereich des 3D Laserschweißens ist TRUMPF bis heute Technologieführer.

Elektronik

Die Elektroniksparte ist Hersteller von hochkomplexen Bauteilen, welche beispielsweise bei der LED/LCD und OLED-Technologie Verwendung finden. Auch in der Beschichtungstechnik werden diese Bauteile, die im Wesentlichen aus Hoch- und Mittelfrequenzgeneratoren bestehen, erfolgreich eingesetzt.

Medizintechnik

Zur Nutzung der synergetischen Effekte wurde bei TRUMPF die Division Medizintechnik gegründet. Hier wird die große Erfahrung von TRUMPF in der Herstellung von innovativen Qualitätsprodukten zur Produktion von OP-Ausstattungen eingesetzt.

Daten und Fakten

TRUMPF beschäftigt gut 9900 Mitarbeiter in über 10 verschiedenen Standorten. Im Jahr 2013 konnte TRUMPF einen Umsatzrekord mit 2,33 Milliarden Euro vermelden. Davon wurde ein Reingewinn von 211 Millionen Euro verbucht. Um auch in Zukunft erfolgreich auf dem Weltmarkt zu sein, investiert die Gruppe erheblich in Innovation, 2013 einen Betrag von 211 Mio. Euro.

TRUMPF Laserschneidanlage gebraucht
nach oben