Marktplatz

Hersteller

VDF×

Typ

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

VDF Gebrauchtmaschinen

Leider haben wir keine passenden Maschinen zu Ihrer Suche

Folgende Maschinen könnten Sie auch interessieren

Nr. 13
Tipp
RAUSCH GRATOMAT MS 150/2 - 760 Zahnradendgratmaschine
Unterschleißheim
0 Gebote
9.000 €
14.06.2017;10:12
Nr. 1
Top Lot
OKUMA LB300M CNC Drehmaschine
SOULOM
1 Gebote
35.000 €
08.06.2017;14:00
Nr. 90
Hot Lot
VDF-HEIDENREICH & HARBECK 18 R-O Leit- und Zugspindeldrehmaschine
Duisburg
31 Gebote
3.000 €
07.06.2017;11:12
Nr. 2
Top Lot
OKUMA GENOS M560R-V Vertikal-Bearbeitungszentrum
SOULOM
0 Gebote
110.000 €
08.06.2017;14:01
Nr. 4
Top Lot
BRIDGEPORT J-B 5013 Fräsmaschine
Acquigny
2 Gebote
1.100 €
08.06.2017;14:03
Nr. 9
HOLROYD 2E CNC Rotor Fräsmaschine
Duisburg
1 Gebote
19.500 €
14.06.2017;10:08

Inhaltsübersicht

  1. VDF - Vereinigte Drehbank Farbriken
  2. VDF Drehmaschinen
Vereinigte Drehbank Fabriken VDF Logo
  • Name: Vereinigte Drehbank-Fabriken
  • Gründung: 1927
  • Produktprogramm: Drehmaschinen zur Metallbearbeitung

VDF - Vereinigte Drehbank Farbriken

Die Kurzform "VDF" steht für "Vereinigte Drehbank-Fabriken". Diese wurden im Jahr 1927 gegründet. Die Firmen HEIDENREICH & HARBECK, BOEHRINGER sowie WOHLENBERG Werkzeugmaschinen sind entscheidend für die Entwicklung von VDF, welche als Pseudo-Marke dieser angedachte war.

HEIDENREICH & HARBECK wurde 1868 in Hamburg gegründet. Das Unternehmen beschäftigte sich hauptsächlich mit der Entwicklung und Fertigung von Drehmaschinen. Bereits 1950 gilt das Stammhaus als ein richtungsweisendes Unternehmen bei der Fertigung von effektiven und robusten Drehmaschinen. Zu diesem Zeitpunkt hat das Unternehmen 1500 Angestellte. 1972 wurde das Unternehmen vollständig an die GILDEMEISTER AG, einem Unternehmen, was in direkter Konkurrenz steht, verkauft. 1976 wurde die Schließung der Produktion durch GILDEMEISTER bekanntgegeben. Ein Jahr später waren von vormals 1000 Mitarbeitern nur noch 200 übrig.

Im Jahr 1978 stieg das japanische Unternehmen MAKINO bei HEIDENREICH & HARBECK ein. Das Hamburger Mutterhaus wird 1999 in MAKINO GmbH umbenannt. Bis zum Jahr 2007 arbeitet das Unternehmen am alten Standort als Vertriebsorganisation für die japanischen Maschinen weiter. 2003 übernimmt die MAMMUT Werkzeugmaschinenfabrik GmbH den Ersatzteilservice, das Ersatzteillager und den Kundendienst der Firma HEIDENREICH & HARBECK, die auch unter dem Namen VDF bekannt ist.

VDF Drehmaschinen

Vor allem für durch die Herstellung robuster, mittlerer und schwerer VDF Drehmaschinen ist das Unternehmen auf dem Markt bekannt. Diese Leit- und Zugspindeldrehmaschinen konventioneller Bauart werden vorrangig in der Industrie, Instandhaltung und im Maschinenbau eingesetzt. Die Maschinen werden mit VDF BOEHRINGER, VDF HEIDENREICH & HARBECK sowie einfach mit VDF bezeichnet. Diese Unternehmen waren mit der WOHLENBERG WERKZEUGMASCHINEN GmbH unter dem Dachverband VDF vereint. Auch als Gebrauchtmaschinen sind diese Modelle wegen ihrer stabilen und robusten Bauart noch heute häufig im Einsatz.

Die letzten unter der Pseudomarke VDF hergestellten Drehmaschinen wurden am Ende der 90er-Jahre hergestellt insgesamt lief das Projekt etwas mehr als ein Jahrzehnt, sodass man sowohl konventionelle, per Handrad gesteuerte, als auch NC- und sogar CNC-gesteuerte Drehmaschinen finden kann.

Ein Paradebeispiel für eine VDF Drehmaschine ist die VDF-Boehringer DUE 500. Sie stammt aus den späten 80er und frühen 90er-Jahren und ist mit einer Länge von 3,3 Metern und einem Gewicht von 3,7 Tonnen relativ kompakt. Bereits am Drehzahlbereich, der zwischen 11,2 und 1.400 Umdrehungen pro Minute liegt, merkt man, heute erreichbare Schnittgeschwindigkeiten sind mit dieser Maschine utopisch, aber auch unnötig, da man sie vorrangig dazu benutzt hat, Hülsen, Dorne oder andere wenig komplexe Werkstücke zu fertigen.

Nur wenige Jahre später hat man mit der V 800 NC II von VDF-Boehringer das Zeitalter der CNC-Steuerung bereits erreicht. Zwar gehörte die Steuerung, eine Philips CNC3580 B32, keinesfalls zur Standardausstattung und musste teuer nachgerüstet werden, dafür waren Vorschubgeschwindigkeiten bis zu 8000 mm/min möglich.

VDF Drehmaschinen auf dem Gebrauchtmarkt

Von den Originalherstellern der VDF-Pseudomarke kann man im Regelfall keine Unterstützung mehr für gebrauchte Maschinen erwarten. Wer für seine VDF Drehbank eine Betriebsanleitung benötigt, kann hier zwar beim Hersteller anfragen, von einer Garantie für erfolgreichen Support sollte man aber nicht ausgehen. Viel eher sollte man sich an die FFG-Werke wenden. Diese haben sich auf den After-Sales-Service von Fremdmaschinen spezialisiert und bieten diesen für mehr als 10 verschiedene Hersteller an. Hier bekommt man nicht nur Ersatzteile für seine VDF Drehmaschine, sondern kann dank Retrofit ältere Maschinen auch so weit modernisieren, dass diese konkurrenzfähig sind.

VDF Leit-und Zugspindeldrehmaschine gebraucht
nach oben