Auf Karte anzeigen

Roboterbauteile & Peripherie

Alles für die Reparatur & Funktionserweiterung von Robotern 3 Artikel
Kategorien
Abmessungen (L x B x H) ca. 5.000 x 1.500 x 1.200 mm
Baujahr 2012
Gewicht ca. 2.800 kg
Artikel verfügbar ab sofort
Lieferbedingungen FCA Ikrény, verladen auf LKW
Ikrény Ungarn, 9141 Ikrény
20.07.2022 11:07
0 Gebote
2.500 €
Gebot abgeben
Gebot abgeben
Details
Abmessungen (L x B x H) ca. 4.500 x 1.500 x 1.100 mm
Baujahr 2012
Gewicht ca. 2.300 kg
Artikel verfügbar ab sofort
Lieferbedingungen FCA Ikrény, verladen auf LKW
Ikrény Ungarn, 9141 Ikrény
20.07.2022 11:08
0 Gebote
2.000 €
Gebot abgeben
Gebot abgeben
Details
Abmessungen (L x B x H) ca. 3.000 x 1.500 x 1.000 mm
Baujahr 2012
Gewicht ca. 1.700 kg
Artikel verfügbar ab sofort
Lieferbedingungen FCA Ikrény, verladen auf LKW
Ikrény Ungarn, 9141 Ikrény
20.07.2022 11:06
0 Gebote
1.500 €
Gebot abgeben
Gebot abgeben
Details

Roboterbauteile und Peripheriegeräte erweitern den Funktionsumfang eines Industrieroboters und machen dessen Einsatz noch effektiver. Alle großen Hersteller wie FANUC, KUKA oder ABB bieten eigene Original-Peripheriegeräte an. Effektoren, Schlauchgeräte, Lineareinheiten und Positionierer sind Beispiele für Bauteile, die dem Roboter zusätzliche Fähigkeiten verleihen. Lineareinheiten, die dem Roboter eine weitere Achse hinzufügen, erweitern den Arbeitsraum erheblich. Schrauber, Greifer und weitere Effektoren vergrößern ebenfalls das Einsatzspektrum. Gebrauchte Geräte für die Peripherie finden Sie bei Surplex. Gebraucht, aber in Top-Zustand und oft mit jungem Baujahr!

Industrieroboter sind aus einer modernen Fertigung nicht mehr wegzudenken. Zu vielfältig sind ihre Vorteile. Zwar beklagen Kritiker immer den Arbeitsplatzverlust durch die Automatisation. Man muss sich allerdings vor Augen führen, welche Arbeitsplätze das sind. Sie verrichten durchweg monotone, gefährliche und sehr schwere Arbeiten, die einer menschlichen Arbeitskraft früher oder später gesundheitlichen Schaden zufügen.

  • Bauteile und Peripheriegeräte dienen der Erweiterung von Funktions- und Sicherheitsumfang
  • Die Achsen einen Roboters lassen sich beliebig erweitern

Roboter sind Hilfsmittel, die ihrerseits wiederum eine intensive Betreuung, Wartung und Entwicklung benötigen. Dies bedeutet, dass die Robotertechnik auch in Zukunft eine Branche sein wird, die viele Arbeitsplätze stellt.

Industrieroboter gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Dennoch ist ihr Grundkonzept immer gleich. Es besteht aus einem stabilen Ständerwerk, welches den sicheren Stand des Roboters gewährleistet. In einem Gehäuse ist seine Antriebs- und Steuerungstechnik untergebracht. Die üblichen Antriebskräfte, welche in der Industrie Verwendung finden, sind auch bei Robotern eingesetzt. Es gibt sowohl pneumatisch also auch elektrisch oder hydraulisch betriebene Roboter. Ihre Versorgungstechnik unterscheidet sich nicht von denen anderer Maschinen. Die Mehrzahl der Industrieroboter wird elektrisch betrieben.

Mit Hilfe von Seilzügen oder speziellen Kinematiken (z.B. bei SCARA Robotern) wird der Nachteil der langsamen Geschwindigkeit von elektrisch betriebenen Robotern kompensiert. Die eigentliche Greif- und Bewegeeinheit des Roboters wird Manipulator genannt, umgangssprachlich als "Roboterarm" bezeichnet und ist der Hauptunterschied zwischen den einzelnen Robotertypen. Ein Roboter wird über seine beweglichen Achsen definiert. Obwohl die Achsen prinzipiell beliebig erweiterbar sind, ist der 5-Achs-Roboter der übliche Manipulator im industriellen Gebrauch.

Problematisch an Robotern ist, dass sie einen exklusiven Arbeitsraum für sich beanspruchen. Es ist sehr gefährlich, sich im Arbeitsraum eines Industrieroboters aufzuhalten, da seine Dreh- und Schwenkbewegungen sehr schnell und mit großer Kraft vollzogen werden. Darum ist es üblich, Industrieroboter einzuhausen.

Ein stabiler Käfig stellt sicher, dass niemand unbeabsichtigt in den Arbeitsbereich eines Roboters eintreten kann. Ist dies nicht zu vermeiden, muss der Stillstand des Roboters garantiert sein. Dies erreicht man durch Schutzschalter, welche man beispielsweise an der Tür des Käfigs anbringt. Es sind auch Systeme erhältlich, mit denen ein Roboter einen Fremdkörper in seinem Arbeitsbereich registriert und automatisch stoppt. Die Sicherheitssysteme rund um einen Roboter sollten immer redundant ausgelegt werden. Je nach Arbeitsbereich sind weitere, spezielle Schutzmaßnahmen für Roboter erhältlich. Diese dienen dazu, den vorschnellen Verschleiß des Roboters zu verhindern. In Umgebungen wo lackiert oder geschweißt wird, sind Schutzhauben oder andere spezielle Protektoren für Roboter, sinnvoll.

Im Bereich der Bauteile und Peripherie für Roboter haben sich einige Firmen auf die Herstellung fokussiert. Dazu zählen insbesondere etabierte Marken wie IPR, SCHUNK, FANUC und FIBRO.

Sie finden gebrauchte Roboterteile und Roboterzubehör dieser und weiterer namhafter Hersteller regelmäßig auf Surplex.com.

Unser Angebot wird dabei fortwährend über die zahlreichen Industrieauktionen aktualisiert, weshalb sich ein regelmäßiger Besuch auf unserem Gebrauchtmaschinenportal jederzeit lohnen kann. Unsere kompetenten Mitarbeiter stehen Ihnen ebenfalls bei Fragen oder Unklarheiten mit Rat und Tat zur Seite. Zu guter letzt bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter einzutragen. Über diesen verpassen Sie keine neuen Angebote mehr und finden so vielleicht schon bald das gewünschte Roboter-Equipment für Ihren Bedarf.

Artikel, die Sie zuletzt angesehen haben Alle zuletzt angesehenen Artikel anzeigen

Beobachtete Artikel
Artikel entfernt. Rückgängig