Tafelscheren

Hersteller

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

Tafelscheren

10 Maschinen gefunden
Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
 
Maschinen / Seite
STEMA PEDAX COMBILINE G Kombinierte Schneid- u. Biegeanlage
Herzberg am Harz
2 Gebote
21.000 €
beendet
FERRY CH-406 Tafelschere
Auf Anfrage
jederzeit
PEDAX SIMPLEX AL 300 Baustahl Aligatorschere
Herzberg am Harz
0 Gebote
4.000 €
16.12.2016;13:30
WEINBRENNER TSMI 4 Tafelschere
Esslingen
1 Gebot
3.500 €
04.01.2017;10:11
COMESSA CN 310 E Tafelschere
Le Poire Sur Vie
0 Gebote
3.500 €
21.12.2016;14:10
FEMAS CM 200 A Tafelschere
Sestri Ponente
3 Gebote
3.400 €
19.12.2016;10:37
COLGAR 3000 Tafelschere
San Bonifacio
2 Gebote
850 €
19.12.2016;10:08
OMES IL CI 8 Tafelschere
San Bonifacio
1 Gebot
150 €
19.12.2016;10:06
OMERA OP 100/610 Tafelschere
San Bonifacio
0 Gebote
150 €
19.12.2016;10:07
Neue Angebote in dieser Kategorie direkt per Email erhalten.

Gebrauchte Tafelscheren für den industriellen Einsatz bei Surplex kaufen & verkaufen

Inhaltsübersicht

  1. Schlagscheren für das Zuschneiden von Blechen
  2. Von der Schere zur Tafelschere
  3. Einsatzgebiete der Tafelschere
  4. Tafelscheren-Hersteller im Überlick
  5. Schlagschere gebraucht kaufen
Tafelschere gebraucht 01
Tafelschere

Eine Schlagschere für das Zuschneiden von Blechen

Die Tafelschere, auch Schlagschere oder Langmesserschere genannt, ist eine Werkzeugmaschine für das geradlinige Zerteilen von Blechen. Zerteilen beschreibt hierbei ein Fertigungsverfahren für das Trennen von Werkstücken, bei dem keine Masse des Werkstücks in formloser Gestalt abgetrennt wird. Es handelt sich beim Einsatz einer Schlagschere in der Metallbearbeitung also um ein spanloses Trennverfahren. DIN 8588 unterscheidet beim Zerteilen sechs verschiedene Verfahren von denen nur das Scherschneiden eine wesentliche Bedeutung für die Blechbearbeitung besitzt. Beim Scherschneiden wird das Werkstück durch zwei Messer getrennt, die gegenläufig, mit einem engen Schneidspalt aneinander vorbei geführt werden. Scherschneiden ist mit offenen und geschlossenen Schneiden möglich. Letzteres wird auf Pressen durch Schneidstempel und Schneidmatrizen ausgeführt.

  • Spanloses Verfahren zur Materialtrennung
  • Geradliniges Zerteilen von Blechen
  • Bedeutsam für Blechbearbeitung lediglich Scherschneiden
check1 Qualität check2 Großes Angebot check3 Persönlich

Weitgehend frei geformte Schnitte lassen sich mit Kreismesserscheren fertigen. Die Herstellung langer, gerader Schnitte ist das Spezialgebiet der Tafelscheren. Sie bestehen im Wesentlichen aus einem Maschinengestell, einem Unter- und einem Obermesser sowie einem Niederhalter und dem Antrieb. Unterschieden werden kann zwischen hydraulischer Tafelschere und über Kurbelbetrieb angebtriebene Tafelscheren. Das Untermesser ist bei der Tafelschere fest mit dem Maschinengestell verbunden. Die translatorische Schnittbewegung wird durch das Obermesser durchgeführt. Die Messer der Schlagschere können entweder exakt parallel geführt werden oder in einem leichten Winkel, so dass der Schnitt sukzessive von einer Seite der Schnittbreite zur anderen verläuft.

Tafelschere im Einsatz

Hierdurch reduziert sich die Schnittkraft, der Energieeinsatz bleibt dagegen gleich. Ein Niederhalter nimmt bei der Tafelschere die Kräfte auf, die im Werkstück durch die leicht versetzte Messeranordnung entstehen und dazu führen, dass sich das Werkstück ohne eine entsprechende Vorrichtung vom Werkzeugtisch abhebt. Durch die einsetzende plastische Verformung des Werkstücks am Beginn des Schnittvorgangs entsteht an den Schnittkanten, die den Schneiden gegenüber liegen, der Kanteneinzug. In der darauf folgenden Phase des Schneidvorgangs mittels Schlagschere wird das Werkstück abgeschert. Dies ist die einzige Schnittphase, in der eine glatte Schnittfläche entsteht. Die dritte Phase erzeugt durch das Abreißen des Werkstücks eine unregelmäßig geformte Kante.

Von der Schere zur Tafelschere

Die Entwicklung der Schere geht vermutlich auf die Nutzung von Messerpaaren für das Schneiden mit aneinander vorbei gleitenden Klingen zurück. Eine derartige Verwendung lässt sich aus archäologischen Funden schließen, die Paare gleichartiger Messer enthielten und auf das zweite oder dritte Jahrhundert unserer Zeitrechnung datiert wurden. Diese Art der Verwendung von Messerpaaren begann allerdings höchstwahrscheinlich wesentlich früher, da bereits die antiken Römer um die Jahrtausendwende echte Scheren, beispielsweise Blech-Scheren mit Mittelgelenk kannten.

Tafelschere gebraucht 02

Eine Weiterentwicklung des scherenartig verwendeten Messerpaares erfolgte durch die Entwicklung der Endgelenkschere, bei der die Messer am Ende des Hefts durch ein Gelenk verbunden sind, und der Bügelschere. Eine Bügelschere ist in einem Stück aus Metall gefertigt und zu einem U gebogen. Der mittlere Teil übernimmt hierbei die Funktion einer Feder, so dass sich die Schere nach dem Schnitt von selbst wieder öffnet. Die Verlegung des Gelenks in die Scherenmitte führte zur heute gebräuchlichsten Form der Mittelgelenkschere. Diese setzte sich in Europa etwa ab dem 15. bis 16. Jahrhundert durch.

Einsatzgebiete der Tafelschere

Haupteinsatzgebiet einer Schlagschere ist Blech bzw. das Herstellen von Platinen daraus. Schlagscheren eignen sich besonders für das Schneiden von einfachen Stahlblechen sowie NE-Metallen wie Aluminium, Messing und Bronze. Für das Schneiden von Edelstahlblechen sind Tafelscheren wegen der gegebenenfalls höheren Tendenz zur Kaltverfestigung, die aufgrund der plastischen Verformung in der Schnittzone auftritt, weniger geeignet. Mit Tafelscheren, hydraulisch oder kurbelgetrieben, lassen sich Schnittbreiten bis circa 15 Meter realisieren, die in einem Schnitt getrennt werden können.

Tafelscheren-Hersteller im Überblick

Einige Tafelscheren-Hersteller haben sich einen guten Ruf erarbeitet, für Neumaschinen ebenso wie für eine gebrauchte Schlagschere. Dazu gehören beispielsweise die RAS, SCHRÖDER oder FASTI Schlagscheren. Eine gebrauchte Tafelschere dieser Hersteller ist aufgrund der hochwertigen Materialien und Verarbeitung in aller Regel bedenkenlos zu empfehlen. Auf Surplex.com finden Sie regelmäßig konventionelle und hydraulische Tafelscheren dieser und weiterer namhafter Hersteller.

Schlagschere gebraucht kaufen

Sie möchten eine Tafel- bzw. Schlagschere gebraucht kaufen? Dann sind Sie auf Surplex.com an der richtigen Adresse. In unseren regelmäßigen und zahlreichen Industrie-Auktionen bieten wir Ihnen die Möglichkeit gebrauchte Schlagscheren zu attraktiven Preisen zu kaufen. Die Gebrauchtmaschinen werden nach Möglichkeit vor dem Verkauf durch Surplex auf Ihr Funktionieren geprüft und befinden sich zumeist in gutem und sehr gutem Zustand. Natürlich haben Sie in aller Regel die Möglichkeit, die Tafelblechscheren eigens zu begutachten.

Der Kauf einer gebrauchten Tafelschere ist grundsätzlich unkritisch. Bei entsprechender Wartung erfüllen gebrauchte Maschinen die an sie gestellten Aufgaben ebenso problemlos wie Neumaschinen. Hydraulische Tafelscheren sollten vor dem Kauf auf eine funktionierende Hydraulik-Einheit überprüft werden. Sollten sich hier Mängel zeigen, können die notwendigen Reparaturen schnell sehr kostspielig werden.

Sollten Sie vor dem Kauf einer Maschine Fragen haben wenden Sie sich jederzeit gern an das Surplex Customer Care. Ein verantwortlicher Mitarbeiter steht Ihnen Gebraucht-Kauf mit Rat und Tat zur Seite.

nach oben