Textilindustrie

Hersteller

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

Textilindustrie

1 Maschinen gefunden

Für die Textilindustrie: Kardiermaschinen, Webmaschinen & mehr

Der Weg vom Rohstoff zum Endprodukt ist in der Textilindustrie besonders lang. Für die Herstellung von Bekleidung, Heimtextilien und technischer Produkte kommen unterschiedliche Textilmaschinen zum Einsatz. So unterscheidet man Maschinen zur Verarbeitung von Garnen (Spinnereimaschinen), zur Erzeugung textiler Flächen (Webereimaschinen), zur Fertigung von Maschenware (Strickmaschinen) und zur Textilveredelung. Allein für die Spinnereivorbereitung benötigt man ein ganzes Arsenal von Maschinen wie Ballenöffner, Reiniger, Mischer, Karde, Strecke und Kämmmaschine. Diese und weitere gebrauchte Textilmaschinen finden Sie bei Surplex. Gebraucht, aber in Top-Zustand!

Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Relevanz
Relevanz
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
HN HNHTR Rückfahrbare Brückenstanze
Neustadt a.d. …
Auf Anfrage
jederzeit

Newsletter

Neue Angebote in dieser Kategorie direkt per Email erhalten.

Gebrauchte Textilmaschinen kaufen & verkaufen

  1. Inhaltsübersicht
  2. Effektive Maschinen für die Textilindustrie
  3. Anwendungsgebiete und Beispiele für Textilmaschinen
  4. Hersteller von Textilmaschinen
Textilindustrie gebraucht 01

Effektive Maschinen für die Textilindustrie

Der Textilmaschinenbau ist eine Branche, die sich in den hochentwickelten Industrieländern konzentriert. So sind die Unternehmen zur Herstellung dieser Maschinen für die Textilindustrie hauptsächlich in Deutschland, der Schweiz, Norditalien und Japan zu Hause.

Gegenüber dem allgemeinen Maschinenbau sind Textilmaschinen etwas Besonderes, denn die gestellten Forderungen an diese Maschinen unterscheiden sich wesentlich von den Anforderungen des allgemeinen Maschinenbaus. Eine Textilmaschine arbeitet sehr schnell komplexe Prozesse ab. Die Maschinen werden durch Temperatur, Chemikalien und Druck sehr hohen Belastungen ausgesetzt. Häufiges Umrüsten ist üblich und begründet sich in der enormen Artikelvielfalt dieses Industriezweiges.

  • Der Bereich des Textil-Maschinenbaus beschränkt sich nach wie vor hautpsächlich auf die Industrieländer
  • Dies liegt insbesondere an den hohen Anforderungen an Maschinen dieses Bereichs
  • Vorranging der hoher Innovationsgrad in der Textilindustrie stellt ebenso hohe Ansprüche an die Hersteller dieser Maschinen
Textilindustrie gebraucht 02

Für die Bedienung werden hochintelligente Steuerungen eingesetzt. Diese ermöglichen es, als Maschinenbediener angelernte Arbeitskräfte einzusetzen. Daher ist der Automatisierungsgrad dieser Maschinen weit fortgeschritten und umfangreicher als in der Fahrzeugindustrie.

Die eingesetzten Maschinen richten sich nach dem Herstellungsverfahren der Textilien und den dafür benötigten Arbeitsgängen.

Zur Herstellung von Geweben werden Wirkmaschinen, Webmaschinen und Strickmaschinen eingesetzt. Die Fasern und Garne, die auf diesen Maschinen eingesetzt werden, benötigen Kardiermaschinen, Spulmaschinen und Spinnmaschinen zur Herstellung.

Ein wichtiges Gebiet in der Textilindustrie ist die Ausrüstung der Fasern und Gewebe mit bestimmten Eigenschaften. Das sind Imprägnierungen oder Beschichtungen, die beispielsweise feuerhemmende Eigenschaften aufweisen.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Maschinen ist das Färben, Reinigen und Bleichen der Textilien.

Waschmaschinen und Trockner gibt es als Industriemaschinen sowie auch für den Privatbereich. Für die Herstellung der fertigen Kleidungsstücke kommen Zuschneidemaschinen und Industrienähmaschinen zum Einsatz. Bei den herzustellenden Geweben wird unterschieden zwischen Geweben für die Bekleidungsindustrie und technischen Geweben, die der weiteren industriellen Anwendung zugeführt werden.

Anwendungsgebiete und Beispiele für Textilmaschinen

Textilindustrie gebraucht 03

Am Beispiel der Dekostoffe lässt sich gut zeigen, wie die Entwicklung in der Textilindustrie ständiger Veränderung unterworfen ist. Gerade skandinavische Hersteller sowie deutsche und schweizerische Firmen sind Marktführer und Innovationsführer, wenn es um neue Gewebe und neue Webverfahren geht. Das erfordert eine hohe Flexibilität der Maschinenhersteller für die Textilindustrie. Dieser Herausforderung sind nur Firmen gewachsen, die umfangreiche Forschung auf ihrem Gebiet selbst realisieren. Somit werden neuste Trends berücksichtigt oder diese Trends selbst entwickelt.

Die hergestellten Gewebe sind technologisch sehr aufwendig produziert und erfordern neben speziellen Webmaschinen noch vielerlei andere Komponenten, wie beispielsweise zum Abscheren überstehender Fasern. Modernste Designs fließen in die Verfahren mit ein. Das erfordert flexible Steuerungssysteme, die auch schnell umrüstbar sind.

Hersteller von Textilmaschinen

Im Bereich der Textilmaschinen haben sich einige Firmen auf die Herstellung entsprechender Anlagen fokussiert. Dazu zählen insbesondere bekannte Hersteller wie

  • INTERSPARE
  • JOSEF KRÜCKELS
  • LEWE
  • MTS
  • NEUENHAUSER
  • OSTERWINTER
  • PIXBERG
  • SCHEVE & CIE

Gebrauchte Textilmaschinen dieser und weiterer namhafter Hersteller finden sich immer wieder auf unserem Gebrauchtmaschinen-Portal. Durch die häufigen Betriebsauflösungen, Räumungsverkäufe oder Insolvenzversteigerungen lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf Surplex.com.

Textilindustrie gebraucht 04
nach oben