Marktplatz

Hersteller

SCHELLING×

Typ

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

SCHELLING

2 Maschinen gefunden
Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
SCHELLING ASH + S&S Plattensäge / Winkelanlage
Fontanelle
Auf Anfrage
jederzeit
SCHELLING FM 430 Plattensäge
Hilpoltstein
Auf Anfrage
jederzeit

SCHELLING Anlagenbau GmbH - Gebrauchtmaschinen auf Surplex


Inhaltsübersicht

  1. Unternehmensbild SCHELLING GmbH
  2. SCHELLING Sägen und sonstige Holzbearbeitungsmaschinen
AGIE CHARMILLES Logo
  • Sitz: Schwarzach
  • Unternehmensbild SCHELLING GmbH

    Im Jahr 1917 gründete Georg Schelling die SCHELLING Anlagenbau GmbH mit Firmensitz in Schwarzach in Vorarlberg. Anfangs beschäftigte sich das Unternehmen mit Reparaturen für Sägewerke, Mühlen und Wetzsteinfabriken. Unmittelbar nach dem Kriegsende 1945 beginnt das Unternehmen mit der Serienproduktion von Maschinen für die Holzbearbeitung. Die Firma setzt in den Folgejahren Meilensteine in der Branche. 1958 wird die erste Maschine mit fahrendem Sägeblatt ausgeliefert. Im Jahr 1968 wird für ein holländisches Unternehmen eine automatische Plattengroßaufteilanlage geliefert. Die ersten computergesteuerten Maschinen entstehen 1971. Das Unternehmen wächst kontinuierlich. Präzisionssägen für Metallplatten kommen ab 1982 ins Lieferprogramm von SCHELLING. Die grafische Bedienerführung ergänzt die Maschinen ab 1986. Tochterfirmen in den USA und Großbritannien werden gegründet. Neue Produktionssysteme, die technologisch richtungsweisend sind, werden ab 1991 vorgestellt. 1998 erfolgt mit der Gründung eines Tochterunternehmens in Polen die Expansion in den osteuropäischen Raum. 2002 erfolgt die Markteinführung des EVOLUTION-Konzepts, welches fortschrittlichste Sägetechnologie bedeutet. 2004 wird auch der asiatische Markt mit einer Niederlassung erschlossen. Das Jahr 2006 wird mit der Produktlinie SCHELLING PLUS+ der Anspruch als Innovationsführer bei den Plattenaufteilsägen begründet. Merkmale wie hohe Leistung bei maximaler Präzision sind charakteristisch für die SCHELLING Plattensägen. Die Aufteilsägen für das Bearbeiten von Metallen und Kunststoffen werden 2010 erweitert. Speziell Titan für die Aerospace-Industrie kann mit der Maschine "fs 10" bearbeitet werden.

    SCHELLING Sägen und sonstige Holzbearbeitungsmaschinen

    Das Unternehmen SCHELLING ist Spezialist und Marktführer im Bereich der Aufteilsägen. Die neueste SCHELLING Säge "s 45" revolutioniert die Arbeitsabläufe beim Zuschnitt von Holzplatten. Die Platten werden hocheffizient aufgeteilt und Gehrungsschnitte sind möglich. Anwender dieser SCHELLING Maschinen sind der hochwertige Möbelbau, Ladenbau, Fassadenbau und Schalungsbau. Der Trend bei den hergestellten Maschinen geht immer mehr zu kundenspezifischen Lösungen. Als Steuerung für alle SCHELLING Maschinen kommt die MCS Evolution zum Einsatz. Diese Steuerung ist einfach zu erfassen und leicht zu bedienen. Im Einzelnen werden SCHELLING Sägen wie die Modelle "s 45" und die "fh"-Reihe angeboten. Plattenaufteilanlagen wie die "ah"-Serie und die Modelle "ATH" und "ASH" sind vielseitig einsetzbar. Roboter, das SCHELLING-Flächenlager und die Maschine "ch 6" & "ch 8" ergänzen das Angebot für Plattenaufteilanlagen. Speziell für Kunststoffe ist die Maschine "fk 4" im Angebot. Nichteisenmetalle werden mit der "fm"-Serie bearbeitet. Die "SCHELLING fp 4" ist speziell für den Leiterplattenzuschnitt geeignet. Für Titan und Edelstahl kann die "fs 10" eingesetzt werden. Nach Kundenwunsch werden Einrichtungen zum Sortieren und Stapeln, Maschinen zum Materialhandling und Verpackungslösungen angeboten.
    Auf Surplex finden Sie regelmäßig eine Vielzahl hochwertiger Gebrauchtmaschinen dieses Herstellers in einer unserer zahlreichen Industrieversteigerungen. Ein Besuch lohnt sich daher immer!

    SCHELLING Plattensäge gebraucht
    nach oben