Pressen

Hersteller

Verkaufsformat

Maschinenzustand

Standort

Pressen

34 Maschinen gefunden

Starke Pressen für die Metallbearbeitung

Für die Kaltumformung von Metall stehen viele mechanische und hydraulische Pressen zur Verfügung, aber auch für das Fügen, Urformen und Trennen (Abkantpressen, Abgratpressen). Hydraulische Pressen, z. B. Tiefzieh-, Richt- und Tuschierpressen arbeiten mit enormer Presskraft, aber langsamen Hub. Die Serienfertigung wird deshalb von mechanischen Pressen mit kurzen Taktzeiten dominiert, z. B. Exzenterpressen, Spindelpressen und Kniehebelpressen. Antriebsleistung, Stößelgeschwindigkeit und Einbauhöhe variieren. Gebrauchte Pressen - ob hydraulisch oder mechanisch - finden Sie bei Surplex. Auch die Hydraulikpresse mit jungem Baujahr von DIEFFENBACHER, DUNKES etc.

Top-Angebote: Pressen

Sortieren nach
Name
Name
Standort
Standort
Anzahl der Gebote
Anzahl der Gebote
Aktuelles Gebot
Aktuelles Gebot
Enddatum
Enddatum
Ansicht:
Produktionslinie für Rohrbögen
Lohne
Auf Anfrage
jederzeit
Produktionslinie für Rohrbögen
Lohne
Auf Anfrage
jederzeit
ROSS R2M2B2-160 Presse
Corbas
0 Gebote
18.000 €
beendet
Tipp
PME PE 63-800 C NG Exzenterpresse
St. Egidien
0 Gebote
16.800 €
02.05.2018 11:04
Produktionslinie für Rohrbögen
Lohne
Auf Anfrage
jederzeit
Produktionslinie für Rohrbögen
Lohne
Auf Anfrage
jederzeit
Produktionslinie für Rohrbögen
Lohne
Auf Anfrage
jederzeit
ONA PRES Hydraulikpresse
LLANERA
0 Gebote
8.500 €
16.05.2018 10:01
Tipp
STIERLI-BIEGER 300 CNC Horizontal Biegepresse
Arnhem
0 Gebote
7.000 €
02.05.2018 11:51
K 3534 A Mechanische Presse
Lublin
0 Gebote
5.000 €
17.05.2018 12:19
Tipp
KIMM DPM 100 T / 1500 Werkstattpresse
Arnhem
0 Gebote
3.800 €
02.05.2018 10:57
SACK & KIESSELBACH Z-500 Ton Hydraulische Prägepresse
Arnhem
3 Gebote
2.900 €
02.05.2018 12:47
WMW PYE 10-250 S Hydraulische Einständerpresse
Lublin
0 Gebote
2.500 €
17.05.2018 12:18
WMW PYE 10 x 250 Einständerpresse - Hydraulisch
Velen-Ramsdorf
0 Gebote
1.900 €
beendet
WMW PYTE 3,15 Einständerpresse - Hydraulisch
Velen-Ramsdorf
0 Gebote
1.300 €
beendet
GLEASON 16 Hydraulische Abschreckpresse
Santpedor
0 Gebote
1.120 €
22.05.2018 12:12
Hydraulische Presse
Arnhem
3 Gebote
950 €
02.05.2018 11:04
CEMSA MTCE/200-150 Induktionspresse
Sant'Ippolito
0 Gebote
800 €
beendet
Tipp
BAKKER Richtpresse
Arnhem
0 Gebote
800 €
02.05.2018 11:58
MIOS Exzenterpresse
Vicopisano (Pisa)
1 Gebot
800 €
11.05.2018 13:08
METALYST PG-326 Einständer-Hydraulikpresse
Bielsko Biała
0 Gebote
800 €
08.05.2018 11:13
Presse mit Werkzeug
Villacañas
0 Gebote
650 €
09.05.2018 11:05
Hydraulikpresse
San Pedro de B…
0 Gebote
480 €
nicht begonnen
Hydraulikpresse
San Pedro de B…
0 Gebote
450 €
nicht begonnen
WEAVER Werkstattpresse
LLANERA
9 Gebote
320 €
16.05.2018 09:39
W & N SPP - 22/80 2-Säulen-Handspindelpresse
Pforzheim
2 Gebote
320 €
25.04.2018 11:12
Werkstattpresse
LLANERA
3 Gebote
300 €
16.05.2018 09:38
SCHMITZ Exzenterpresse
Arnhem
4 Gebote
290 €
02.05.2018 10:51
Tipp
DENISON MULTIPRESS Presse
Arnhem
0 Gebote
200 €
02.05.2018 11:25
STEINEL Pneumatikpresse
Selzach
0 Gebote
180 €
beendet
Tipp
Spindelpresse mit angetriebenem Rundtisch
Erkelenz
0 Gebote
150 €
03.05.2018 10:26
ORLANDINI & GOZZI Werkstattpresse
Renens VD
0 Gebote
140 €
09.05.2018 10:12
VACCARI AA1/0 Manuelle Spindelpresse/Ausleger
Vicenza
0 Gebote
50 €
beendet
Tipp
Spindelpresse mit Zubehör
Schwerin
0 Gebote
50 €
26.04.2018 10:43
 

Newsletter

Neue Angebote in dieser Kategorie direkt per Email erhalten.

Pressen in der Metallbearbeitung

Inhaltsübersicht

  1. Pressen - Standardwerkzeug in der Kaltverformung
    1. Biegen versus Tiefziehen
  2. Entwicklung von Pressen
  3. Einteilung von Pressen
    1. Hydraulikpressen
    2. Mechanische Pressen
    3. Besondere Pressentypen
  4. Worauf beim Kauf einer Presse zu achten ist?

Pressen - Standardwerkzeug in der Kaltverformung

Die Kaltverformung ist das Umformen von Metallprodukten im nicht glühenden Zustand, ohne sie dabei zu trennen. Dieses Verfahren ist sowohl bei der Einzelfertigung als auch der Serienproduktion sehr weit verbreitet. Das übliche Werkzeug zum Umformen von Metallprodukten ist die Presse. Je nach Einsatzzweck wird ein anderer Pressentyp verwendet. Die technisch einfachsten Pressen sind Biegemaschinen. Die leistungsstärksten sind Tiefzieh-Pressen.

Biegen versus Tiefziehen


Biegen und Tiefziehen zählen zu den umformenden Verfahren. Bei diesen Bearbeitungsarten wird ein Werkstück in seiner Form, jedoch nicht in seiner Masse verändert. Wird ein Werkstück über eine Achse verändert, spricht man vom "Biegen". Wird es jedoch in seiner Form völlig umgestaltet, spricht man vom "Tiefziehen". Für das Biegen sind relativ einfache, werkzeuglose Maschinen ausreichend. Für das Tiefziehen werden, je nach Grad der Umformung, sehr leistungsstarke Maschinen benötigt.

Entwicklung der Pressen

Die ersten Pressen waren Hebel- und Spindelpressen, die zum Auspressen von Weintrauben und Herstellen von Ziegelsteinen verwendet wurden. Aus den rein mechanisch arbeitenden Maschinen haben sich heute Hochleistungs-Werkzeuge entwickelt. Sie arbeiten elektromotorisch, über Spindeln, Kniehebel oder Exzenter. Besonders leistungsstarke Pressen haben ein hydraulisch arbeitendes Presswerk.

Einteilung von Pressen

Sehr allgemein lassen sich Pressen in mechanische und hydraulische Presswerke unterscheiden. Ihr Unterschied besteht nicht nur in der Kraft, die sie aufbringen können, sondern auch in ihrer Arbeitsgeschwindigkeit.

Hydraulikpressen


Hydraulische Presse für die Metallbearbeitung
Quelle: frimo.com

Hydraulische Pressen haben einen wesentlich langsameren Hub als elektromechanische Pressen. Dafür können sie größere Drücke entwickeln. In der Einzelfertigung bzw. individuellen Bearbeitung werden vorwiegend hydraulische Pressen eingesetzt. In der Serienproduktion kommen beide Typen zum Einsatz.

Hydraulische Pressen werden ansonsten für sehr dicke und widerstandsfähige Werkstoffe verwendet.

Außerdem finden hydraulische Pressen eine große Verwendung im Recycling: Die berühmte Auto-Schrottpresse arbeitet in der Regel mit hydraulischem Druck.

Bekannte Hersteller von hydraulischen Pressen sind AP & T, BAILEIGH, DUNKES und HIDRALMAC.

Zu den hydraulischen Pressen gehören

Abgratpressen

Abgratpressen werden in Formgießereien und Schmieden verwendet, um Formstücke für das Finishen auf einer CNC-Fräsmaschine vorzubereiten. Eine Abgratpresse ist jedoch im Grunde eine falsche Bezeichnung, da sie trennend arbeitet. Sie müsste deshalb "Abgratstanze" heißen. Jedoch hat sich die traditionellen Bezeichnung "Abgratpresse" gefestigt.

Bekannte Hersteller von Abgratpressen sind DIEFENBACHER, DENNY oder NICC.

Mechanische Pressen


In der Serienfertigung werden vorwiegend mechanische bzw. elektromechanische Pressen verwendet. Sie haben für die meisten Anwendungen einen ausreichend hohen Pressdruck. Elektromechanische Pressen lassen sich von Serienhub auf Einzelhub umschalten. Die Taktung wird dadurch zwar langsamer, der Presshub wird dafür aber verdoppelt. Damit können auch anspruchsvolle Werkstücke bearbeitet werden.

Mechanische Pressen können als Einständerpressen oder Doppelständerpressen ausgeführt werden. Einständerpressen, sogenannte C-Pressen, sind besonders einfach zu bestücken. Sie haben jedoch nicht die Steifigkeit und Präzision wie eine Doppelständer- oder U-Presse.

Exzenterpressen

Dieser Pressentyp arbeitet über einen rotierenden Exzenter. Sie ermöglicht besonders kurze Taktzeiten und eine hohe Produktivität.

Bekannte Hersteller von Exzenterpressen sind BERRENBERG, EBU, GALLI IMS oder ZANI.

Kniehebelpressen

Diese Maschinen arbeiten über eine Mechanik, die über einen Kniehebel verstärkt wird. Kniehebelpressen waren lange Zeit der Standard, bis sie von den Exzenterpressen verdrängt wurden.

Bekannte Hersteller von Kniehebelpressen sind GECHTER, GRÄBNER oder MAYPRESS.

Spindelpressen

Dieser Pressentyp arbeitet relativ langsam, kann aber durch die Spindelmechanik hohe Pressdrücke erzeugen. Von den Typen von mechanischen Pressen stellen sie die Maschinen mit den höchsten Pressdrücken. Außerdem sind Handspindelpressen als rein manuelle Geräte sehr beliebt. Sie ermöglichen, mit geringer Muskelkraft ausreichend hohe Pressdrücke zu erzeugen. Leichte Tiefzieh- und Prägearbeiten können so ohne elektromotorische oder hydraulische Unterstützung hergestellt werden.

Bekannte Hersteller von Spindelpressen sind LASCO, NIEFERN, PAGUS, REISMANN und SPM.

Besondere Pressentypen


Dornpressen

Dornpressen werden zum Setzen oder zum Auspressen von Dornen und Bolzen verwendet. Sie sind häufig rein manuell oder manuell-hydraulisch aufgebaut. Sie werden zum Zusammenbau und zum Zerlegen von genieteten oder gebolzten Konstruktionen eingesetzt.

Hersteller von Dornpressen sind AGEO, DDP, OPTIMUM und SPENGER.

Richtpressen

Richtpressen sind werkzeuglose, meist hydraulisch-manuelle Vorrichtungen. Sie werden zum präzisen Ausrichten von geschweißten Konstruktionen verwendet. Sie werden in Reparaturwerkstätten und im Stahl-Schweißbau verwendet. Außerdem werde sie zum Zurichten kleiner Metallbauteile verwendet, um sie für den Einbau in eine größere Konstruktion vorzubereiten.

Bekannte Hersteller von Richtpressen sind AGEO, DUNKES, EITEL, GALBADI und HOLZMANN.

Tiefziehpressen

Tiefziehpressen werden zum massiven Umformen von metallischen Rohlingen eingesetzt. Sie arbeiten mit einem so hohen Druck, dass das Metall, meistens Aluminium, sich während des Pressvorgangs kalt verflüssigt. Ein typischer Anwendungsfall dieser Tiefziehpressen ist die Herstellung von Tuben aus Aluminium. Um beim seriellen Tiefziehen die gewünschte Produktivität zu erreichen, werden häufig Mehrstempel-Tiefziehpressen eingesetzt. Diese haben zwar pro Stempel einen recht langsamen Hub, die Kombination aus mehreren Bearbeitungsstationen erzielt aber in Summe dann einen ähnlichen Ausstoß wie eine elektromechanische Exzenterpresse.

Tuschierpressen

Tuschierpressen sind hydraulische Pressen, die mit einem Werkzeug beaufschlagt werden. Sie testen ein Presswerkzeug unter Idealbedingungen und können so feststellen, ob es in der gewünschten Präzision arbeitet.

Bekannte Hersteller von Tuschierpressen sind AMINO, DIEFFENBACHER, HIDRALMAC und REIS.

Richt-Haspeln

Rohrbiegemaschinen und Profilbiegemaschinen sind Hilfsmittel, um Langmaterial in die gewünschte Richtung zu biegen.

Richt-Haspeln erfüllen die gleiche Aufgabe bei Bandmaterial. Sie werden für das passend formen von Dickblechen verwendet, ohne sie zu knicken. Für das Kanten werden die passend benannten Kantbänke verwendet. Diese können auch zu den Pressen gezählt werden. Die passendere Bezeichnung für Richt-Haspeln sind Walzen-Rundbiegemaschinen.

Bekannte Hersteller dieses Maschinentyps sind DURMA, FOMP, HAEUSLER und SCHÄFER.

Worauf beim Kauf einer Presse zu achten ist?

Technische Kennzahlen

Beim Kauf einer gebrauchten Presse muss zunächst Klarheit darüber bestehen, was für eine Presse gebraucht wird. Pressen haben typische Kennzahlen. Diese sind:

  • Taktzeiten
  • Pressdruck
  • Werkstückgröße
  • Presstiefe
  • Energieverbrauch
  • Betriebsstunden

Serien- oder Einzelfertigung?

Hydraulische Pressen haben zwar die größte Steifigkeit, sie arbeiten aber sehr langsam. Ein Hub kann bis zu einer Minute dauern. Das ist für Serienproduktionen in der Regel uninteressant. C-Pressen mit Exzenter-Mechanik haben dagegen Taktzeiten von einer Sekunde und können zudem von drei Seiten bestückt werden.

Informationen beim Gebrauchtkauf

Einständerpressen sind zwar sehr robust ausgeführt, dennoch kann das Grundgestell im Lauf der Zeit durch die permanenten, tonnenschweren Impulse, an Form verlieren. Treffen Ober- und Unterteil vom Werkzeug nicht mehr exakt aufeinander, ist die Presse nicht mehr zu gebrauchen und taugt nur noch als Ersatzteillager.

Alle anderen Komponenten von einer Presse sind hingegen mehr oder weniger leicht reparabel: Undichte Hydraulikleitungen, Elektronikschäden oder ausgeschlagene Hebel und Lager sind nicht schön, lassen sich aber wieder instand setzen. Solange die Presse die gewünschte Leistung bringt, kann eine leichte Beschädigung als gutes Handlungsargument dienen. Sie schließt den Kauf einer gebrauchten Presse aber nicht aus.

Bei hydraulischen, werkzeuglosen Pressen sollte ein Probestück über die Präzision und Funktion einer gebrauchten Maschine Auskunft geben können. Diese Maschinen sind zwar sehr leistungsstark, werden aber längst nicht in der Intensität eingesetzt, wie Serienpressen. Ein hohes Alter ist bei einer hydraulischen Presse daher eher unkritisch zu sehen. Selbst die wichtigsten Bauteile, die hydraulischen Zylinder, sind auf dem Ersatzteilmarkt einfach zu beschaffen und auszutauschen. Solange der Grundrahmen nicht verzogen ist, kann eine gebrauchte hydraulische Presse stets wieder aufgearbeitet werden.

Neumaschinen vs. Gebrauchtmaschinen

Pressen sind Standard- Werkzeuge in der Industrie. Dies gilt für die Serienmaschinen ebenso wie für die Richtmaschinen für den Reparaturbetrieb. Sie haben eine enorme Verbreitung, was den Markt für gebrauchte Pressen zu einem Käufermarkt macht. Als Neumaschine sind Pressen grundsätzlich sehr teuer. Das hält, trotz des großen Angebots, die Preise für gebrauchte Maschinen hoch bis stets angemessen. Technisch sind Pressen auf absehbare Zeit nicht veraltet und werden auch in Zukunft noch gebraucht.

Alternativen

Falls eine passende Presse nicht gefunden werden kann, hier ein Tipp: In der Serienfertigung sind die elektromechanischen Stanzen den Pressen sehr ähnlich. Sie verfügen aber über ein Vielfaches der Presskraft. Eine gebrauchte Stanze kann meistens noch sehr gut als Presse eingesetzt werden. Durch den wesentlich geringeren Arbeitsdruck sind die Stanzen in dieser Rolle sehr langlebig.

nach oben